Montag, 14. September 2015

Architekturwettbewerb an der Integrierten Gesamtschule Oldenburg "Flötenteich"

Die Lehrerin Jule Sommersberg von der Integrierten Gesamtschule Oldenburg hat im vergangenen Schuljahr mit 120 Schülerinnen und Schülern eine Reihe zu Religion und Krieg und zu Religion und Frieden in der Schule durchgeführt. Dabei wurde auch intensiv zum House of One gearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler haben einen eigenen Architekturwettbewerb organisiert, Modelle entwickelt und zwei Sieger gekürt. Ende Juni 2015 haben die Schülerinnen Pfarrer Eric Haußmann einige Modelle vom House of One via Facetime-Konferenz vorgestellt und über das House of One diskutiert.

Folgende Fragen haben die Schülerinnen und Schüler besonders interessiert:

- Könnten Sie unsere tollen architektonischen Entwürfe noch einarbeiten, weil die einfach schöner sind als Ihre?
- Wie soll das funktionieren, wo Erwachsene sich bekanntlich immerzu über Religion streiten?

- Da die Klasse der festen Meinung ist, dass Religion keinen Frieden schaffen kann, wie sollen Konflikte gelöst werden?

- Wie bringen Sie die Leute dazu, ihr Haus zu besuchen?

Wichtigster Ort in beinahe allen Entwürfen der Schülerinnen und Schüler war ein gemeinsamer Essraum - weil gerade Essen schafft, was den Religionen nie gelingt: Frieden zu schaffen. Allerdings: Wo sitzen die Muslime im Ramadan?

Wir freuen uns sehr über die große Kreativität und das Interesse an unserem Projekt. Sehen Sie hier ein paar Bilder von den Entwürfen.

Hier erfahren Sie mehr über die IGS "Flötenteich" in Oldenburg. httppublicpublicpublicpublic://55f6978e2e8bd.jpg55f69a4bbc90d.jpg55f69a44de8a6.jpg55f69a3ddb5a2.jpgwww.igs-floetenteich.de/