Montag, 17. August 2015

House of One – Partner im einen „Welthaus“ - Teil IV: Boston

Pastor Gregor Hohberg hat im Sommer 2015 verschiedene Interfaith Initiativen und Organisationen in den USA besucht, um wichtige Verbindungen - auch gerade über dise große Entfernung - zu schaffen oder zu erneuern - and um die Idee des einen "Welt Haus", des "House of One" mehr publik zu machen.

Hier ein Bericht aus Boston, wo er Maxine Lyon traf.

Boston, Newton, 17. August, 93ºF, Treffen mit Maxine Lyon. Sie ist sehr engagiert in zahlreichen interreligiösen Initiativen. So gehört Sie zu den Gründerinnen der Daughters of Abraham, Cambridge. Eine Gruppe von Frauen, die sich nach 9/11 (wie soviel der Initiativen, die wir kennen lernen durften) das 1.mal getroffen haben, um miteinander zu lesen und zu diskutieren und so ein Zeichen zu setzen. Zudem ist sie im Vorstand des CMM (Cooperative Metropolitan Ministries), hat über ihre Synagoge Kontakt zum Interfaith Circle Program, einem gemeinsamen Studienprogramm der direkt benachbarten Hochschulen: Hebrew College und Andover Newton Theological Seminary und initiiert regelmäßig große (interreligiöse) Dialogue Dinner. Sie bezeichnet sich selbst als JewBu, eine Gruppe von Juden, die auch buddhistische Meditationspraktiken anwenden.

Wenn Sie mehr erfahren möchten,folgen Sie auch gerne direkt dem Blog auf houseofone.tumblr.com oder schauen Sie sich hier die Gallerie an.