Partnerinitiativen

Der interreligiöse Dialog verbindet Menschen und Initiativen weltweit. Hier finden Sie eine Auswahl an Projekten und Initiativen, denen wir uns besonders verbunden fühlen.

Partner werden

Bangui
Zentralafrikanische Republik

Interreligiöse Friedensplattform

Die Interreligiöse Friedensplattform (Interfaith Peace Platform) ist für die Friedensarbeit und die Versöhnung zwischen den Religionen in der Zentralafrikanischen Republik von großer Bedeutung. Die Akteure der Friedensplattform sind der Erzbischof von Bangui, Kardinal Dieudonné Nzapalainga, der...
Brussels
Belgien

Convictions in Dialogue

Convictions in Dialogue is an association based in Etterbeek, one of 19 communes of the Brussels capital region. Etterbeek is located not far from the European institutions. The association was created in 2005 but took a new start in 2015, following the attacks against Charlie Hebdo in Paris...
Deutschland

3alog

Die Plattform 3alog ist ein Team aus Freunden, das seit Jahren Fragen im Bereich interreligiöser Dialog und generell zu Religionen teilt und nach passenden Antworten sucht. Um diese Antworten auch anderen online zugänglich zu machen, wurde 3ALOG als Plattform interreligiöser Dialog & Trialog...
Berlin
Deutschland

Ev. Schule Berlin Mitte: Kinder führen durch drei Religionen

In der Evangelischen Schule Berlin Mitte lernen Kinder unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Im Religionsunterricht lernen die Kinder Inhalte, Traditionen, Feste, Rituale und Werte der drei Religionen: Judentum, Christentum und Islam kennen.
Berlin
Deutschland

Transkulturelle Sterbebegleitung des Lazarus Hospizdienst

​Im März 2013 begann das Projekt: „Am Lebensende fern der Heimat“ zur Transkulturellen Sterbebegleitung des Lazarus Hopsizdienstes
Gitarama
Ruanda

Gemeinsames Sakralgebäude für Muslime und Christen entsteht in ruandischem Gefängnis

In Ruanda wird im Gitarama-Gefängnis für Völkermord-Verbrecher etwas Neues entstehen: eine „Kirchenmoschee“ für die 3000 Menschen, die nach dem Völkermord 1994 verurteilt und inhaftiert wurden und für die es bislang weder eine Kirche noch eine Moschee in dem Gefängnisareal gab, um Besinnung, Vergebung, Trost und Hoffnung zu finden