Stuttgart
Deutschland

Stuttgarter Lehrhaus

Die Stiftung für interreligiösen Dialog, sieht sich in einer engen programmatischen, dem Dialog der monotheistischen Religionen verpflichteten Verbundenheit mit dem Projekt „House of One“. Deshalb fördert das Stuttgarter Lehrhaus, Stiftung für interreligiösen Dialog, „House of One“ gerne.

Das Stuttgarter Lehrhaus, Stiftung für interreligiösen Dialog, wurde vom Ehepaar Lisbeth und Karl-Hermann Blickle gemeinsam mit Meinhard Tenné zu dem Zweck gegründet, den Dialog zwischen den Anhängern der drei monotheistischen Religionen, zwischen Juden, Christen und Muslimen auf der Grundlage von Toleranz, Verstehen, Verständnis und Gleichberechtigung zu führen.
Das Bestreben der Stifter ist es, den Mitgliedern der drei abrahamischen Religionen die Möglichkeit zu geben, sich zu treffen, miteinander zu diskutieren und die jeweils andere Religion, sowie deren Ethik und Kultur kennen zu lernen. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, auf Augenhöhe Gemeinsamkeiten zu erkennen, Unterschiede zu respektieren und zu einem friedvollen Lebenfür sich und ihre Kinder beizutragen.

www.stuttgarter-lehrhaus.de

Weitere Partner

Tbilisi
Georgien

Peace Academy

Die Idee des House of One, der friedliche Dialog der Religionen im Miteinander, wird seit zwanzig Jahren in Georgien und in der Kaukasusregion durch Bischof Malkhaz Songulashvili, internationaler Projektbotschafter des House of One, gelebt. Für seine vielfältige Arbeit für gegenseitigen Respekt...
Bangui
Zentralafrikanische Republik

Plattform der Religiösen Konfessionen (PCRC)

Die Plattform der Religiösen Konfessionen in der Zentralafrikanischen Republik (Plateforme des Confessions Religieuses de Centrafrique - PCRC) ist für die Friedensarbeit und die Versöhnung zwischen den Religionen in der Zentralafrikanischen Republik von großer Bedeutung. Die Akteure der...
Brussels
Belgien

Convictions in Dialogue

Convictions in Dialogue is an association based in Etterbeek, one of 19 communes of the Brussels capital region. Etterbeek is located not far from the European institutions. The association was created in 2005 but took a new start in 2015, following the attacks against Charlie Hebdo in Paris...