Montag, 1. Dezember 2014

House of One startet Partnerschulprogramm

PDF icon Download PDF (158.19 KB)

Heute startete die Partnerschaft des House of One mit der Montessori-Oberschule Potsdam. Damit ist nicht nur der Auftakt einer das ganze Schuljahr dauernden Zusammenarbeit mit der Potsdamer Schule, sondern auch des Partnerschulprogramms des House of One gemacht.

Ab 1. Dezember 2014 gestalten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 der Montessori-Oberschule Potsdam ihre erste interreligiöse Projektwoche mit dem House of One. Eine Woche lang begegnen sie in der St. Marienkirche, beim Forum für Interkulturellen Dialog, im Abraham Geiger Kolleg und an anderen Orten Berlins und Potsdams Christen, Muslimen und Juden. Die gemeinsamen Projektwoche greift den Dialog und die Friedensarbeit der Religionen am House of One und in der Stadt auf und bezieht verschiedene Orte der Religionen und der deutschen Geschichte in Berlins Mitte ein. „Wer sich begegnet, lernt sich kennen. Wer sich kennt und miteinander redet, redet gegen den Hass und für den Frieden,“ ist sich Rabbiner Tovia BenChorin vom House of One sicher.

Diese erste Projektwoche ist der Auftakt zu einer vierwöchigen Reihe im laufenden Schuljahr, in der die SchülerInnen und Schüler der Montessori-Oberschule Potsdam Neues über die beteiligten Religionen, ihre Geschichte und ihre Gegenwart lernen. „Lernen geschieht an ganz unterschiedlichen Orten und in der Begegnung mit diesen und den Menschen vor Ort,“ fasst Eric Haußmann, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde St.Petri-St.Marien, die Grundidee dieser Projektwochen zusammen.

Die Zusammenarbeit mit der Montessori-Oberschule Potsdam legt den Grundstein für die religionspädagogische Arbeit des House of One, die das Kennenlernen der verschiedenen Religionen der Stadt in den Vordergrund stellt und das Miteinander zwischen säkularen und religiösen Menschen fördert.

Das House of One ist ein Haus der drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam, das mithilfe von Spendengeldern im Zentrum Berlins errichtet wird. Unter seinem Dach befinden sich eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee. Ein zentraler Raum in der Mitte lädt zum Austausch und Kennenlernen ein. Das House of One setzt sich weltweit für ein friedvolles Miteinander ein und fördert den Dialog der Religionen und Kulturen.

Die Montessori-Oberschule Potsdam ist Kooperationspartner des House of One. Sie ist eine staatliche Ganztagsschule, die eine sechsjährige Grundschule sowie die Jahrgänge 7-10 der Sekundarstufe I umfasst. Im Jahr 2007 zählte sie zu den Preisträgern des Deutschen Schulpreises. Seit vielen Jahren hat sich die Schule inzwischen als reformorientierte Einrichtung profiliert, die überregional bekannt und gut vernetzt ist.

Weitere Pressemitteilungen

02.12.2020

Weitere 10 Millionen Euro für House of One vom Bund

Rabbiner Nachama: Besonderheit des multireligiösen Friedensprojekts gewürdigt Der Bund unterstützt die Errichtung des House of One mit weiteren 10 Millionen Euro. „Dieses starke Bekenntnis des Bundes, das den Religionsgemeinschaften mit dem House of One gesellschaftlich wichtige Impulse für ein...
03.11.2020

Rabbiner: Ziel des Terrors ist die freiheitliche Gesellschaft

Rabbiner Andreas Nachama und Imam Kadir Sanci zu dem Attentat in Wien Die Gebete im House of One – jüdisch, christlich wie muslimisch – gelten heute den Menschen in Wien, den Opfern, den Verletzten, den Angehörigen, den Traumatisierten. Imam Kadir Sanci und Rabbiner Andreas Nachama äußerten sich zu...
02.11.2020

Müller sieht House of One als große Chance für Berlin

Regierender Bürgermeister ist Vorsitzender des neu gegründeten Kuratoriums / Mitglieder sind u.a. Zentralratspräsident Schuster und Bundespräsident a.D. Wulff Das House of One ist weit mehr als ein Gebäude. Es ist bereits heute ein Ort, an dem sich Menschen unterschiedlicher Religionen und...
29.10.2020

Imam Sanci: "Ich finde kaum noch Worte"

Die Morde von Nizza seien nicht Ausdruck eines Kampfes zwischen Muslimen und Christen, sondern die Tat von Unmenschen Mit Sprachlosigkeit und unendlicher Trauer haben wir – Juden, Christen und Muslime – vom House of One von dem brutalen Mordanschlag in der französischen Stadt Nizza Kenntnis...
05.10.2020

Hamburg, Halle, Hanau - gemeinsam gegen Hass

Rabbiner, Pfarrer und Imam: Friedliebende Mehrheit muss lauter werden / Multireligiöses Friedensgebet am 9. Oktober, dem Jahrestag des Attentats in Halle Eine Woche vor dem Jahrestag des Überfalls auf die Synagoge, erschüttert ein weiteres antisemitisches Gewaltverbrechen Deutschland. Ein Student...
25.09.2020

Plan für neue Mühlendammbrücke überdimensioniert

House of One und Archäologisches Haus setzen sich für kleineren Neubau der Brücke ein / Neugestaltung des Petriplatzes als historische Mitte Berlins „Im Grunde ist die Neugestaltung der Mühlendammbrücke eine Chance und eine sehr reizvolle Aufgabe, bei der Verkehrspolitik und Stadtentwicklung...