Pressestimmen

28.05.2021

Das House of One – ein starkes Symbol nimmt Gestalt an

Nach elf Jahren Diskussion und Planung ist nun der Grundstein für eine Kirche gelegt worden, in der die drei Weltreligionen gemeinsam repräsentiert werden.

Ein Audiobeitrag von Harry Nutt

27.05.2021

Dem Himmel so nah

Ob Versammlungsraum, Gebetsstätte oder Gotteshaus – keine dieser Bauaufgaben besitzt eine für alle Zeiten gültige, vor allem auch liturgisch zwingende Form. Historisch betrachtet, haben alle nur denkbaren Gebäude und Innenräume einem solchen Zweck dienen können.Wie aber müssen eine Kirche, eine Moschee und eine Synagoge aussehen, wenn sie im 21. Jahrhundert neu errichtet werden, ausgerechnet in Berlin, der durch die besonderen Umstände ihrer Geschichte so unreligiös gewordenen Stadt?
Von Bernhard Schulz

27.05.2021

Germania: Berlino, posata la prima pietra della “House of One”, casa comune per cristiani, ebrei e musulmani

Berlino avrà una casa comune per le tre religioni monoteiste: la “House of One” della capitale tedesca sarà un luogo di fede, preghiera, confronto e crescita per cristiani, ebrei e musulmani. Oggi è stata posata la prima pietra.

27.05.2021

"House of One" à Berlin, un lieu de culte unique au monde

Avec, ce jeudi 27 mai 2021, la pose de la première pierre de la maison de l'unité "House of One" à Berlin, c'est la promesse de l'ouverture d'ici 2025 d'un bâtiment unique au monde abritant une église, une mosquée et une synagogue. Un lieu de culte et de dialogue entre les trois religions monothéistes.

27.05.2021

House of One: Berlin lays cornerstone for a place for religious understanding

For years it has been just an idea. On Thursday, it begins to become reality. A cornerstone will be laid on the future site of House of One, a building project by Christians, Jews, and Muslims looking for a place to meet. Located in the middle of Berlin, the site is just minutes from some of the city's most popular and historic areas.

Von Christoph Strack

26.05.2021

Grundsteinlegung des „House of One“ in Berlin: Ort für Begegnungen auf Augenhöhe

Ein Haus für die drei großen Religionen

Mit viel Optimismus findet am 27. Mai 2021 die Grundsteinlegung des Drei-Religionen-Orts „House of One“ in Berlin statt — der Vorsitzende des Stiftungsrats, Andreas Nachama, erklärt dazu: „Es steht die Idee dahinter, dass sich Juden, Christen und Muslime auf Augenhöhe begegnen“.