Aufeinander hören

Die Stimmen werden lauter, Empörung und Hass vielerorten in der Gesellschaft. In ihrer gemeinsamen Andacht thematisieren jüdische, christliche und muslimische Geistliche des House of One am Tag vor Jom Kippur, dem jüdischen Versöhnungstag, die Bedeutung des Aufeinanderhörens - sie leben es vor.

House-of-One-Pavillon
Petriplatz
10178 Berlin
Deutschland

Fast 400 Überfälle auf Asylsuchende und deren Unterkünfte hat die Amadeu Antonio Stiftung bereits in diesem Jahr gezählt, hinzu kommen antisemitsche Pöbeleien, Angriffe auf Muslime, populistische Grenzüberschreitungen in den Parlamenten - die Kette von Hass bis hin zu Gewalt reißt nicht ab.

Im House of One wollen Juden, Muslime und Christen ein anderes Bild der Gesellschaft zeigen. Die verschiedenen Religionen - und natürlich auch die Religionslosen - kommen hier nicht nur für einen Tag zusammen, um der lauten Minderheit ihre Stimme entgegenzusetzen. Im House of One wird täglich miteinander gearbeitet, gesprochen, gestritten und gelebt.

Am Tag vor Jom Kippur, dem jüdischen Versöhnungstag, wollen wir in unserer gemeinsamen Andacht dieses Miteinander einmal mehr nach außen tragen.

Wir laden Sie ein zu einer multireligiösen Andacht in den Pavillon des House of One , an den Ort, wo im kommenden Jahr der Bau des Sakralbaus im Herzen Berlins beginnen wird.

Die Andacht halten die jüdische Kantorin Esther Hirsch, Pfarrer Eric Haussmann und Imam Osman Örs.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

 

Im Anschluss an die Andacht ist Zeit für Gespräche und Diskussion mit den Geistlichen.

Weitere Veranstaltungen

Mittwoch, 26. September 2018 -
19:00 bis 21:00

Mohammed-Karikatur aus dem 16. Jahrhundert

Blasphemie am Petriplatz - eine mittelalterliche Mohammedkarikatur und das House of One. In der Veranstaltungsreihe "Was uns verbindet, was uns trennt" lädt das House of One ein zu einem Gespräch über Religionskritik und Gottesfurcht ein.

House-of-One-Pavillon
Samstag, 8. September 2018 -
18:00 bis 21:00

Lange Nacht der Religionen

Auch in diesem Jahr öffnet das House of One aus Anlass der 7. Langen Nacht der Religionen in Berlin seine Pforten und lädt BesucherInnen und Interessierte herzlich ein, den Pavillon auf dem Petriplatz und den Showroom des House of One zu besichtigen.

Wir öffnen unser Räume am Samstag, 8.9. in der Zeit von 18 - 21 Uhr und geben Ihnen Einblick in das kommende House of One, informieren zu aktuellen Entwicklungen und dem Stand der Planungen, berichten über aktuelle und kommende Projekten und erzählen von Begegnungen und Erfahrungen.

Dienstag, 11. September 2018 -
18:00 bis 18:30

Interreligiöses Friedensgebet zum 11. September

Die Botschaft ist klar. "Wir brauchen uns", sagt Imam Kadir Sanci. "Wir müssen zusammenhalten!" Vor allem angesichts des 11. Septembers, der zum Symbol dafür geworden ist, wie Hass und Gewalt den gesellschaftlichen Frieden gefährdet und zu neuer Gewalt führt.