Empörung um Kippa, Kreuz und Kopftuch

Die Kippa: Mehr als nur eine Kopfbedeckung

Podiumsdiskussion zur zunehmend aggressiven Instrumentalisierung religiöser Symbole.
 

Georgensaal im Kirchhof der Parochialkirche
Klosterstr. 66, 10179 Berlin

 

Ob Kruzifix-Erlass, Kopftuch-Streit oder Antisemitismus-Auswüchse – der Zeitgeist ist auf Krawall gebürstet. Religion ist in der politischen und medialen Debatte omnipräsent. Gleichzeitig nimmt durch die Säkularisierung die Bindung der Menschen an Kirchen stetig ab. Warum also lesen wir jede Woche über ein anderes religiöses Thema, um das hochaggressiv gestritten wird? Meist werden die Auseinandersetzungen über religiöse Symbole wie etwa das Kreuz, die Kippa oder das Kopftuch geführt. Dialog und Verständigung scheinen nicht gefragt.

Wie gehen wir damit um? Wie können wir neue und zeitgemäße Formen finden, uns miteinander auseinanderzusetzen, damit es nicht bei Empörungsaufwallungen bleibt?

Diese Fragen diskutieren im Rahmen der Vortragsreihe des House of One
„Was uns verbindet – was uns trennt“

Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) debattiert mit dem Präsidium des House of One:
Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Imam Kadir Sanci und Pfarrer Gregor Hohberg.

Das Gespräch moderiert Esther Hirsch.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Bitte melden Sie sich bis Dienstag, 12. Juni 2018, unter der Emailadresse press@house-of-one.org an.

Weitere Veranstaltungen

Donnerstag, 18. Oktober 2018 -
19:00 bis 21:00

Was das Christentum vom Islam lernen kann

Ein Plädoyer für eine Annäherung in einer Zeit der Sprachlosigkeit. Podiumsdiskussion mit dem Theologen Ralf K. Wüstenberg und Imam Osman Örs

Mittwoch, 26. September 2018 -
19:00 bis 21:00

Mohammed-Karikatur aus dem 16. Jahrhundert

Blasphemie am Petriplatz - eine mittelalterliche Mohammedkarikatur und das House of One. In der Veranstaltungsreihe "Was uns verbindet, was uns trennt" lädt das House of One ein zu einem Gespräch über Religionskritik und Gottesfurcht ein.

House-of-One-Pavillon
Dienstag, 18. September 2018 -
14:30 bis 15:00

Aufeinander hören

Die Stimmen werden lauter, Empörung und Hass vielerorten in der Gesellschaft. In ihrer gemeinsamen Andacht thematisieren jüdische, christliche und muslimische Geistliche des House of One am Tag vor Jom Kippur, dem jüdischen Versöhnungstag, die Bedeutung des Aufeinanderhörens - sie leben es vor.

House-of-One-Pavillon