Empörung um Kippa, Kreuz und Kopftuch

Die Kippa: Mehr als nur eine Kopfbedeckung

Podiumsdiskussion zur zunehmend aggressiven Instrumentalisierung religiöser Symbole.
 

Georgensaal im Kirchhof der Parochialkirche
Klosterstr. 66, 10179 Berlin

 

Ob Kruzifix-Erlass, Kopftuch-Streit oder Antisemitismus-Auswüchse – der Zeitgeist ist auf Krawall gebürstet. Religion ist in der politischen und medialen Debatte omnipräsent. Gleichzeitig nimmt durch die Säkularisierung die Bindung der Menschen an Kirchen stetig ab. Warum also lesen wir jede Woche über ein anderes religiöses Thema, um das hochaggressiv gestritten wird? Meist werden die Auseinandersetzungen über religiöse Symbole wie etwa das Kreuz, die Kippa oder das Kopftuch geführt. Dialog und Verständigung scheinen nicht gefragt.

Wie gehen wir damit um? Wie können wir neue und zeitgemäße Formen finden, uns miteinander auseinanderzusetzen, damit es nicht bei Empörungsaufwallungen bleibt?

Diese Fragen diskutieren im Rahmen der Vortragsreihe des House of One
„Was uns verbindet – was uns trennt“

Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) debattiert mit dem Präsidium des House of One:
Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Imam Kadir Sanci und Pfarrer Gregor Hohberg.

Das Gespräch moderiert Esther Hirsch.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Bitte melden Sie sich bis Dienstag, 12. Juni 2018, unter der Emailadresse press@house-of-one.org an.

Weitere Veranstaltungen

Samstag, 15. Juni 2019 -
13:00 bis 18:00

SOMMERFEST 2019

Wir laden ein zu unserem Sommerfest am "Tag der offenen Gesellschaft". An diesem Tag stellen wir unsere Tische vor die Tür, um mit Ihnen zu feiern - nun gut, nicht ganz vor die Tür, da unser Pavillon auf dem Petriplatz in Berlin den Bauarbeiten für das House of One weichen musste. Wir tragen unsere Tafel daher ein paar Meter die Friedrichsgracht hinauf Richtung Museumsinsel, wo wir im Garten unserer freundlichen Nachbarn vom Flussbad Berlin e.V. Unterschlupf gefunden haben.
 

Freitag, 24. Mai 2019 -
17:00 bis 18:00

Die Geschichte der Petri-Kirche

Von der christlichen Kirche zum Drei-Religionen-Haus: Die Archäologin Claudia Melisch präsentiert die derzeit noch freiliegenden Fundamente der zu DDR-Zeiten abgerissenen Petri-Kirche in Berlin Mitte.

Ausgrabung am Petriplatz
Mittwoch, 22. Mai 2019 - 19:00

Das House of One lädt ein ...

... die Blogerinnen Juna Grossmann, Stefanie Hoffmann und Safiyye Aydin (früher Arslan) diskutieren mit dem SocialMedia-Team des House of One über Chancen und Risiken der Kommunikation religiöser Inhalte im Netz.


 

Kleiner Säulensaal in der ZLB