Friedensgebet für Christchurch

Rabbiner, Pfarrer und Imam des House of One laden zu einem Friedensgebet ein. Gemeinsam, jeder in seiner Tradition, wollen wir der Toten von Christchurch gedenken

Parochialkirche
Klosterstraße 67
10179 Berlin
Deutschland

49 Menschen sind in Christchurch gestorben. Sie haben sich am Freitag in der Moschee versammelt, um zu beten als der Täter kam. Wir wollen an der Ermordeten gedenken und für sie, für ihre Familien, für ihre Freunde beten.

 

Imam Kadir Sanci: "Ich bitte auch Sie, in Ihrer je eigenen Art und Tradition, an die Opfer zu denken, für sie zu beten. ‚Von Gott sind wir und zu Gott kehren wir zurück. Inna lillahi we inna ileyhi radschi'un. Amin.‘ So heißt es im Koran. Und so bete ich für die Verstorbenen.“

 

„Wir - Juden, Christen und Muslime - wollen Seite an Seite beten, denn alle Menschen, unabhängig von dem, was sie glauben, sind Teil einer Menschheitsfamilie", sagte Pfarrer Gregor Hohberg. "Beten, nicht Rache ist unsere Antwort auf den Hass, der Mitmenschen zu Feinden macht.“

 

Rabbiner Andreas Nachama: "Das Andenken dieser Opfer möge zum Segen werden - mögen nicht nur die Menschen, die guten Willens sind, sondern alle einsehen, dass in jedem im Abbild Gottes geschaffenen Menschen ein Funken göttlichen Segens liegt und mit jedem Mord ein Stück Göttlichkeit zerstört wird."

 

Weitere Veranstaltungen

Mittwoch, 27. November 2019 - 19:00 bis 21:00

"House of One lädt ein: Haladhara Thaler"

Im Rahmen unserer Diskussionsreihe "House of one lädt ein..." ist der Hinduist Haladhara Thaler zu Gast und wir unter dem Motto "Hinduismus im Spannungsfeld von Tradition und Moderne" mit Imam Osman Örs und Pfarrer Gregor Hohberg diskutieren.



 

Kleiner Säulensaal in der ZLB
Donnerstag, 14. November 2019 - 18:30 bis 20:30

"Wie hältst du's mit dem Tod?"

Unser Imam Osman Örs spricht gemeinsam mit Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog der EKBO, in Neuruppin über muslimische und christliche Sterbebegleitung und Beerdigungsrituale.

ESTAruppin e.V.
Freitag, 8. November 2019 - 19:00 bis 21:00

Haus von drei Religionen gebaut für viele

Roland Stolte, Vorsitzender des Verwaltungsdirektoriums und verantwortlich für die Idee und Konzeption des House of One stellt in der Karl Rahner Akademie Köln das Projekt vor.