Friedensgebet für Christchurch

Rabbiner, Pfarrer und Imam des House of One laden zu einem Friedensgebet ein. Gemeinsam, jeder in seiner Tradition, wollen wir der Toten von Christchurch gedenken

Parochialkirche
Klosterstraße 67
10179 Berlin
Deutschland

49 Menschen sind in Christchurch gestorben. Sie haben sich am Freitag in der Moschee versammelt, um zu beten als der Täter kam. Wir wollen an der Ermordeten gedenken und für sie, für ihre Familien, für ihre Freunde beten.

 

Imam Kadir Sanci: "Ich bitte auch Sie, in Ihrer je eigenen Art und Tradition, an die Opfer zu denken, für sie zu beten. ‚Von Gott sind wir und zu Gott kehren wir zurück. Inna lillahi we inna ileyhi radschi'un. Amin.‘ So heißt es im Koran. Und so bete ich für die Verstorbenen.“

 

„Wir - Juden, Christen und Muslime - wollen Seite an Seite beten, denn alle Menschen, unabhängig von dem, was sie glauben, sind Teil einer Menschheitsfamilie", sagte Pfarrer Gregor Hohberg. "Beten, nicht Rache ist unsere Antwort auf den Hass, der Mitmenschen zu Feinden macht.“

 

Rabbiner Andreas Nachama: "Das Andenken dieser Opfer möge zum Segen werden - mögen nicht nur die Menschen, die guten Willens sind, sondern alle einsehen, dass in jedem im Abbild Gottes geschaffenen Menschen ein Funken göttlichen Segens liegt und mit jedem Mord ein Stück Göttlichkeit zerstört wird."

 

Weitere Veranstaltungen

Mittwoch, 25. März 2020 - 18:30

Maria in Judentum, Christentum und Islam

Gottesdienst an Mariä Verkündung, dem Tag, an dem Erzengel Gabriel der Jungfrau die Geburt Jesu verkündet. Nicht nur Christen, auch Juden und Muslime kennen Maria. Die Vorstellungen von ihr sind allerdings recht unterschiedlich.



 

Freitag, 21. Februar 2020 - 12:00

Die Rückkehr des Gottesnamen Jahwe

In Zeiten wachsenden Antisemitismus setzt die Berliner Gemeinde St. Petri-St. Marien gemeinsam mit Rabbiner Andreas Nachama (House of One) ein Zeichen der Mahnung und Versöhnung. Mit einem interreligiösen Friedensgebet wird nach über 80 Jahren eine Replik des einstigen Tetragramms (der hebräische Gottesname JHWH) an die Parochialkirche angebracht.

Sonntag, 22. März 2020 - 12:00 bis 13:00

Tritt näher Jude, Muslima, Atheist...

!!! Fällt wegen der Corona-Pandemie leider aus!!! Der Lebensphilosoph Wilhelm Schmid, der Aktionskünstler des Zentrums für Politische Schönheit, Philipp Ruch und die drei Geistlichen des House of One, Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg und Imam Osman Örs, im Gespräch über Lessings Nathan der Weise und das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Weltanschauung.

Freitag, 24. Januar 2020 - 0:00 bis Sonntag, 26. Januar 2020 - 0:00

Frauen in den Religionen

"Frauen sind missratene Männer." So beschrieb es der Philosoph und Theologe Thomas von Aquin im 13. Jahrhundert. Auch andere Religionen setzten Frauen enge Grenzen und tun es zum Teil bis heute. In einem mehrtägigen Workshop wird die heutige Realität von Frauen im Judentum, Christentum und dem Islam beleuchtet.

 

Donnerstag, 12. März 2020 - 19:00 bis 21:00

Warum Antisemitismus uns alle bedroht

Podiumsdiskussion mit Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter von Baden-Württemberg über den täglichen Kampf um Toleranz zwischen Menschen verschiedener Religion, Kultur und Herkunft.

Mittwoch, 27. November 2019 - 19:00 bis 21:00

"House of One lädt ein: Haladhara Thaler"

Im Rahmen unserer Diskussionsreihe "House of one lädt ein..." ist der Hinduist Haladhara Thaler zu Gast und wir unter dem Motto "Hinduismus im Spannungsfeld von Tradition und Moderne" mit Imam Osman Örs und Pfarrer Gregor Hohberg diskutieren.

Kleiner Säulensaal in der ZLB