Künstlergespräche: Kunst und Judentum

Wie ist es um das Miteinander von Kunst und Religion bestellt? In einer Reihe von drei Gesprächen soll das Verhältnis der drei Religionen Judentum, Christentum und Islam zur Kunst in Vergangenheit und Gegenwart zum Thema werden. Die Künstlergespräche bilden dabei den Auftakt für die Themen und Fragen, die sich im Kontext der Bauplanungen hinsichtlich der künstlerischen Ausgestaltung des House of One stellen. Lassen sich bestimmte Akzente zwischen › Kunst ‹ und › Religionen ‹ ablesen und was bedeuten sie dann konkret für die Planungen im House of One? Die Verortung des Künstlers in der künstlerischen Tradition, sein Selbstverständnis und Ausblicke auf die Gestaltung des House of One markieren den › roten Faden ‹ des Abends. Das erste Künstlergespräch bestritt Shahid Alam mit einer eindrucksvollen Kalligraphie-Performance. Zum Abschluss der Reihe ist am 25. Juni 2015 der deutsche Künstler Michael Triegel zu Gast.

In der dreiteiligen Veranstaltungsreihe „Künstlergespräche“ des House of One / Bet- und Lehrhaus Petriplatz Berlin e.V. dreht sich alles um Kunst und Religion. Der zweite Teil ist dem Thema Kunst und Judentum: „'Hebräische' Fußnoten zur zeitgenössischen Kunst“ mit Joseph Semah gewidmet.

Der in Amsterdam lebende Künstler spricht über seine Werke, die international Bedeutung erlangen.
„I still read each and every art work on display through the tradition/history of the Hebrew language. In this context, one can say, that each art work of mine is nothing but a footnote to my research, to my desire to understand what contemporary art actually means, what is meant by tolerance, what the meaning of being in exile is and what it means to be a guest.” (Joseph Semah)

Das Künstlergespräch findet im Rahmen der Ausstellung „EIN GOTT – Abrahams Erben am Nil“ in Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin statt.

Termin: Mittwoch, 27. Mai 2015, 18.00 Uhr, Bode-Museum, Berlin.
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung statt.
Der Eintritt ist frei.

Einführung: Barbara Witting, Vorstand House of One

Dr. Dirk Pilz im Gespräch mit Joseph Semah

Ort: Bode-Museum, Am Kupfergraben, 10117 Berlin, Eintritt frei.

Der letzte Termin der Künstlergesprächsreihe im Bode-Museum:

25. Juni 2015: Kunst und Christentum mit Michael Triegel.

Weitere Informationen: www.house-of-one.org / www.josephsemah.nl

Bode-Museum
Am Kupfergraben
10117 Berlin
Deutschland

Weitere Veranstaltungen

Dienstag, 24. November 2020 - 14:30 bis 16:00

House of One lädt zur ersten "Konferenz der Mehrreligionenhäuser"

Weltweit wächst die Zahl Projekten, in denen sich mehrere Religionen zusammenfinden und ein Haus teilen. Das House of One lädt für Dienstag erstmals mehrere Mehrreligionenhäuser zu einer - coronabedingt virtuellen - Konferenz ein.

 

Freitag, 9. Oktober 2020 - 10:00 bis 10:30

Hamburg, Halle, Hanau - gemeinsam gegen Hass

Juden, Christen und Muslime – Frauen wie Männer – des House of One laden zum gemeinsamen multireligiösen Gedenken am 9. Oktober, dem Jahrestag des Terroranschlags in Halle ein. Hier kann das Gebet vom Livestream verfolgt werden.

Samstag, 12. September 2020 - 2:15

Nur Licht vertreibt Dunkelheit

Licht - das ist das Thema der diesjährigen Langen Nacht der Religionen, die dieses Jahr nur virtuell stattfindet. Das House of One beleuchtet das Thema aus drei religiösen Perspektiven.