Tritt näher Jude, Muslima, Atheist...

Philosoph Wilhelm Schmid
House of One. Roland Stolte. Dreireligionenhaus. Christen, Muslime, Juden, Islam

Der Lebensphilosoph Wilhelm Schmid, der Aktionskünstler des Zentrums für Politische Schönheit, Philipp Ruch und die drei Geistlichen des House of One, Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg und Imam Osman Örs, im Gespräch über Lessings Nathan der Weise und das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Weltanschauung.

Das House of One ist geplant als ein Haus, in dem sich eine Synagoge, eine Kirche, eine Moschee und ein zentraler 4. Raum der Begegnung unter einem Dach befinden. Vertreter der Religionen planen, errichten und nutzen dieses Gebäude gemeinsam und treten so in einen intensiven Dialog mit der Stadtgesellschaft und untereinander. Der Wettbewerbsentwurf für dieses Bet- und Lehrhaus, das nun realisiert wird, ist im Zuge des Architekturwettbewerbes als „gebaute Ringparabel“ bezeichnet worden.



Im Rahmen der Matinee  wird in Lessing‘scher Manier in kritischer Weise auf das Eigene und in respektvoller, lernwilliger Haltung auf das Andere geblickt. Das House of One und Fragen unseres Zusammenlebens sollen zum Thema werden. Die Diskussion und das folgende Publikumsgespräch wird Roland Stolte moderieren, Direktor der Stiftung House of One - Bet- und Lehrhaus. Intendant Ulrich Khuon wird mit einem Grußwort die Veranstaltung eröffnen.



Auch die  Grundsteinlegung für das Haus, die am 14. April 2020 auf dem Petriplatz mitten in Berlin gefeiert wird, spannt den Bogen zu Lessing: Am 14. April vor 237 Jahren wurde in Berlin Lessings Nathan uraufgeführt.

 

Anlässlich der Grundsteinlegung des House of One findet diese Matinee und - bezugnehmend darauf - die einmalige Wiederaufführung des „Nathan“ in der Inszenierung von Andreas Kriegenburg am 29.April im Deutschen Theater statt.

 

- Der Eintritt ist frei . Über ein Spende für das House of One würden wir uns sehr freuen. -

Bitte melden Sie sich für unsere Planung mit einer formlosen Mail an info@house-of-one.org an. Vielen Dank!

 

 

Eine Kooperation von Deutsches Theater und Stiftung House of One – Bet- und Lehrhaus Berlin

Weitere Veranstaltungen

Dienstag, 14. April 2020 - 12:00

Grundsteinlegung des House of One

Nach über zehn Jahren intensiver Diskussion, Ideenentwicklung und Planung ist es es soweit: Der Grundstein für das House of One wird gelegt. Ein wichtiger Schritt hin zur baulichen Vollendung des multireligiösen Friedensprojekts.

Mittwoch, 25. März 2020 - 18:30

Maria in Judentum, Christentum und Islam

Gottesdienst an Mariä Verkündung, dem Tag, an dem Erzengel Gabriel der Jungfrau die Geburt Jesu verkündet. Nicht nur Christen, auch Juden und Muslime kennen Maria. Die Vorstellungen von ihr sind allerdings recht unterschiedlich.



 

Freitag, 21. Februar 2020 - 12:00

Die Rückkehr des Gottesnamen Jahwe

In Zeiten wachsenden Antisemitismus setzt die Berliner Gemeinde St. Petri-St. Marien gemeinsam mit Rabbiner Andreas Nachama (House of One) ein Zeichen der Mahnung und Versöhnung. Mit einem interreligiösen Friedensgebet wird nach über 80 Jahren eine Replik des einstigen Tetragramms (der hebräische Gottesname JHWH) an die Parochialkirche angebracht.