Common prayer for peace "70 Years of Basic Law"

70 years Basic Law, Art.4 - Freedom of religion: Jews, Christians, Muslims and Buddhists invite to common peace devotion and commemoration of victims of terror
Article 4 of the Basic Law says:
"The freedom of faith, conscience and the freedom of religious and ideological confession are inviolable. The undisturbed practice of religion is guaranteed".
In many places of the world this freedom is not self-evident, in others it is threatened. Almost every week there are attacks on believers, from very few of whom we learn. But those affected suffer no less than those left behind by the victims and those injured in the attacks in Pittsburgh, Christchurch, Sri Lanka or, most recently, San Diego.
We would therefore like to cordially invite you to join us in a prayer for peace to live the free exercise of religions on the occasion of the 70th anniversary of the Basic Law, because here too there are still prejudices against believers, anti-Semitism or Muslim hostility. Together we also want to think of the many people for whom this freedom, which we take for granted, is still a long way off today. We are with them in thoughts and deeds.
When?   Tuesday, 21 May at 5 p.m. (approx. 30 - 40 min.)
Where?   Parochial Church, Klosterstrasse 67, 10179 Berlin
Procedure?   Multi-religious prayer

with Rabbi Andreas Nachama, Pastor Gregor Hohberg and Imam Kadir Sanci (all House of One) as well as Andreas Götze (Pastor for Interreligious Dialogue of the EKBO), representatives of Catholics, the Berlin Forum of Religions, Buddhists and others.
For questions and further information, please write to info@house-of-one.org or call (030) 24 75 95 10.

In Art. 4 des Grundgesetzes steht:

"Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet."

Diese Freiheit ist an vielen Orten der Welt nicht selbstverständlich, an anderen bereits bedroht. Fast wöchentlich gibt es Übergriffe auf Gläubige, von den wenigsten erfahren wir. Die davon Betroffenen aber leiden nicht weniger als die Zurückgebliebenen der Opfer und die Verletzten der Attentate von Pittsburgh, Christchurch, Sri Lanka oder zuletzt San Diego.

Wir möchten Sie daher herzlich einladen mit uns in einer Friedensandacht die freie Ausübung der Religionen anläßlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes zu leben, denn auch hierzulande gibt es nach wie vor Vorurteile gegenüber Gläubigen, Antisemitismus oder Muslimfeindlichkeit. Gemeinsam wollen wir zudem an die vielen Menschen denken, für die diese uns selbstverständliche Freiheit bis heute in weiter Ferne liegt. Wir sind in Gedanken und Taten bei ihnen.

 

Wann?   Dienstag, 21. Mai um 17 Uhr (ca. 30 – 40 Min.)

Wo?   Parochialkirche, Klosterstraße 67, 10179 Berlin

 

Beteiligte am multireligiöses Gebet:
mit Rabbiner Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg und Imam Kadir Sanci (alle House of One)
Andreas Goetze (Pfarrer für interreligiösen Dialog der EKBO)

Bernd Streich (Diözesanrat der Katholiken)
Imam Taha Sabri (Dar Assalam Moschee)
Haladhara Thaler (Hindu-Gemeinde Berlin und Berliner Forum der Religionen)
Cordula Machoni (St.Petri-St.Marien-Gemeinde)
Michael Bäumer (Buddhist,Soka Gakkai Gemeinde)
Pfarrer Emmanuel Sfiatkos (Griechisch-Orthodoxe Metropolie)

Rupert Thomas Holborow, Botschafter von Neuseeland
U. Ahamed Razee, stv. Botschafter von Sri Lanka

 

Musik:
Zeeshan Sagar Gill, Harmonium

 

 

More events

Sunday, May 23, 2021 - 10:00am to 11:00am

Pfingstsonntag: Interreligiöser Rundfunkgottesdienst

Am Pfingstsonntag sind Rabbiner Andreas Nachama und Imam Kadir Sanci zu Gast in der St. Marienkirche auf dem Alexanderplatz in Berlin.

St. Marienkirche
Sunday, April 18, 2021 - 11:00am to 1:00pm

Leben schützen um jeden Preis?

Debatte über Würde und Zusammenleben in Pandemiezeiten.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Berliner Stiftungswoche statt und wird aus dem Deutschen Theater als Livestream hier zu sehen sein.

 

Friday, February 19, 2021 - 10:00am to 10:30am

Friedensgebet für Hanau: Den Opfern Namen geben

Das House of One hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionen und Konfessionen am Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau zum gemeinsamen Gedenken und Gebet für die neun ermordeten Menschen in Kooperation mit dem Berliner Forum der Religionen eingeladen. Coronabedingt wird das Gebet als Videokonferenz stattfinden und gestreamt.