Friday, October 18, 2019

„Wir stehen an Eurer Seite!“

PDF icon Download PDF (934.08 KB)

Berlin, 18.10.2019

Pressemitteilung

 

„Wir stehen an Eurer Seite!“

Gegen Antisemitismus und Hass: Aufruf zur Menschenkette

vor der Neuen Synagoge in Berlin am Sonntag

Gemeinsam mit dem Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin ruft die Stiftung House of One zur Teilnahme an einer Menschenkette auf.

Wann? Sonntag, 20. Oktober von 12.30 bis 13.30 Uhr

Wo? Vor der Neuen Synagoge Berlin – Centrum Judaicum

Oranienburger Straße 28-30, 10117 Berlin

Die Menschenkette findet sich – als symbolischer Schutz - während des Sukkot-Gottesdienstes (Laubhüttenfest) zusammen. Das Bündnis, dem unter anderen das House of One und die Kirchen angehören, will ein Zeichen setzen. Nicht einmal zwei Wochen sind seit dem Mordanschlag in Halle vergangen. Der Alltag ist zurück – außer für die Betroffenen. Viel ist gesprochen und gefordert worden. Und doch gibt es Menschen, denen noch immer die Worte fehlen für ihre Anteilnahme, ihre Ängste oder ihr Mitgefühl.

Imam Kadir Sanci vom House of One sagte dazu: „Wir müssen in unserer Gesellschaft

zusammenstehen und jeden unterstützen, der angegriffen wird. Unsere Demokratie muss jeden Tag aufs Neue gestärkt und verteidigt werden.“

Auch dem Propst und künftigen Bischof Christian Stäblein (EKBO) ist dieses Zeichen der Solidarität ein Anliegen: „Wir sind noch immer tief getroffen vom Anschlag in Halle. Wir bilden eine Menschenkette, um zu zeigen, dass wir fest an der Seite unserer jüdischen Geschwister stehen. Die Verbundenheit von Christen und Christinnen mit ihren jüdischen Geschwistern ist elementarster Ausdruck unseres Glaubens. Ihre Synagogen haben wir zu schützen wie unseren Augapfel. Sie sollen sicher unter uns wohnen und ihren Glauben leben und feiern.“

Erzbischof Heiner Koch unterstützt ebenfalls den Aufruf: „Als Christen stehen wir an der Seite unserer jüdischen Freundinnen und Freunde. Wir lassen es nicht zu, dass Hass unsere Gesellschaft spaltet.“ Die beiden Kirchen und die weiteren Mitgliedskirchen im Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg werden den Aufruf in ihren Sonntags-Gottesdiensten bekannt machen und zur Beteiligung einladen.

Menschenketten alleine helfen natürlich nicht. Das ist den Beteiligten bewusst und das zeigt zudem die tägliche Arbeit, in der sich alle am Aufruf beteiligten Organisationen seit Jahren für ein friedvolles Miteinander, interkulturelle Begegnung sowie offenen Austausch einsetzen. Die Menschenkette ist jedoch ein Mut machendes Zeichen der Solidarität, ein Symbol für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

Rückfragen bitte an:

Kerstin Krupp (Pressesprecherin House of One), Telefon (030) 21 300 18-50, Mail press@house-of-one.org.

Carsten Voeltzke (Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin), Mail: info@berlin-weltoffen.de

 

More press releases

05/27/2021

Friedliches Miteinander der Religionen wichtiger denn je

Jüdische, christliche und muslimische Gläubige legen gemeinsam den Grundstein für das Mehrreligionenhaus House of One in Berlin Die vergangenen Wochen haben einmal mehr gezeigt, wie wichtig das friedliche Miteinander der Religionen ist. „Es ist nötiger denn je“, sagt Bischof Christian Stäblein von...
04/22/2021

CHURCH AND WAR CRIMES

Research assignment: Where the House of One is being built, Pastor Hoff, an ardent anti-Semite, led the congregation of St. Peter during the Third Reich in Berlin Where Jews, Christians and Muslims are jointly planning the House of One in Berlin, an ardent anti-Semite, Pastor Walter Hoff, preached...
02/19/2021

Gedenken an die Opfer von Hanau

Juden, Christen und Muslime des House of One laden zum multireligiösen Friedensgebet via Livestream am 19. Februar um 10 Uhr ein Das House of One hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionen und Konfessionen am Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau zum gemeinsamen Gedenken an...
01/12/2021

Christvesper über Youtube

Christlicher Gottesdienst am 24. Dezember auf der Website des House of One / In liturgischer Gastfreundschaft sind andere Religionen eingeladen Gemeinsam mit der St.Petri-St.Mariengemeinde, eine der drei Gründungsgemeinden des House of One, haben die Geistlichen des House of One eine Christvesper...
12/16/2020

Grundsteinlegung für das House of One im Mai 2021

Der symbolische Baustart wird am 27. Mai 2021 in Berlin gefeiert. Juden, Christen und Muslime legen am 27. Mai 2021 im Zentrum der deutschen Hauptstadt den Grundstein für das Mehrreligionengebäude House of One. „Das ist ein wichtiger Schritt hin zur baulichen Vollendung unseres interreligiösen...
12/16/2020

GROUNDBREAKING CEREMONY IN MAY 2021

Symbolic start of construction of the multifaith center House of One in Berlin will be celebrated on May 27, 2021 Jews, Christians and Muslims will lay the foundation stone for the House of One on May 27, 2021, in the heart of the German capital Berlin. "This is an important step toward the...