Friday, August 2, 2019

Drei Religionen – Gemeinsam gegen Antisemitismus

PDF icon Download PDF (676.44 KB)

Berlin, 02.08.2019

Pressemitteilung

 

Drei Religionen – Gemeinsam gegen Antisemitismus

Imam Kadir Sanci: „Wir stehen an der Seite von Rabbiner Teichtal.“

Mit tiefem Entsetzen haben die Geistlichen des House of One die Nachricht vom Übergriff auf Rabbiner Yehuda Teichtal aufgenommen. „Dieser Vorfall, dass ein Rabbiner am hellichten Tag, mitten in Berlin auf offener Straße nach dem Gottesdienst angegriffen wird, ist erschreckend und furchtbar“, sagte Imam Kadir Sanci, Präsidiumsmitglied des House of One, dem auch Rabbiner Andreas Nachama und Pfarrer Gregor Hohberg angehören. Rabbiner Teichtal war am vergangenen Wochenende nach Verlassen der Synagoge in Berlin Wilmersdorf in Anwesenheit seines Kindes angegriffen und bespuckt worden.

„Juden und das Judentum gehören zu Deutschland – es ist beängstigend, dass es offenbar noch immer Menschen gibt, die diese Selbstverständlichkeit nicht akzeptieren wollen“, so Imam Sanci. Alle friedliebenden Menschen seien angesichts einer zunehmenden Verrohung der Sprache, die längst nicht nur in sozialen Netzwerken fortschreitet, und sich häufenden Angriffen auf Kinder, Frauen und Männer aufgerufen, ihre Stimme zu erheben und einzugreifen.

In einem Brief an Rabbiner Teichtal haben die drei Geistlichen des House of One ihre Anteilnahme persönlich Ausdruck verliehen. Solidarität ist das Gebot der Stunde und auch die Botschaft an die gesamte Gesellschaft. „Wir, das Präsidium des House of One, wollen dazu beitragen, indem wir zu dritt  - als Rabbiner, Pfarrer und Imam  - auftreten und Geschlossenheit zeigen“, sagte Rabbiner Andreas Nachama. „Religiöse Toleranz ist für jedes Land in Europa und in der Welt eine wichtige Voraussetzung. Wo sie nicht herrscht, möchte ich nicht leben. Das sage ich ganz deutlich.“ Aus solchen Vorfällen aber zu konstruieren, Deutschland als Ganzes sei nicht tolerant, gehe an der Realität vorbei, „denn die Täter sind wenige.“

Für weitere Informationen oder Interviewwünsche wenden Sie sich bitte

Kerstin Krupp, Pressesprecherin, unter (030) 24 75 95 53.

 

More press releases

05/27/2021

Friedliches Miteinander der Religionen wichtiger denn je

Jüdische, christliche und muslimische Gläubige legen gemeinsam den Grundstein für das Mehrreligionenhaus House of One in Berlin Die vergangenen Wochen haben einmal mehr gezeigt, wie wichtig das friedliche Miteinander der Religionen ist. „Es ist nötiger denn je“, sagt Bischof Christian Stäblein von...
04/22/2021

CHURCH AND WAR CRIMES

Research assignment: Where the House of One is being built, Pastor Hoff, an ardent anti-Semite, led the congregation of St. Peter during the Third Reich in Berlin Where Jews, Christians and Muslims are jointly planning the House of One in Berlin, an ardent anti-Semite, Pastor Walter Hoff, preached...
02/19/2021

Gedenken an die Opfer von Hanau

Juden, Christen und Muslime des House of One laden zum multireligiösen Friedensgebet via Livestream am 19. Februar um 10 Uhr ein Das House of One hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionen und Konfessionen am Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau zum gemeinsamen Gedenken an...
01/12/2021

Christvesper über Youtube

Christlicher Gottesdienst am 24. Dezember auf der Website des House of One / In liturgischer Gastfreundschaft sind andere Religionen eingeladen Gemeinsam mit der St.Petri-St.Mariengemeinde, eine der drei Gründungsgemeinden des House of One, haben die Geistlichen des House of One eine Christvesper...
12/16/2020

Grundsteinlegung für das House of One im Mai 2021

Der symbolische Baustart wird am 27. Mai 2021 in Berlin gefeiert. Juden, Christen und Muslime legen am 27. Mai 2021 im Zentrum der deutschen Hauptstadt den Grundstein für das Mehrreligionengebäude House of One. „Das ist ein wichtiger Schritt hin zur baulichen Vollendung unseres interreligiösen...
12/16/2020

GROUNDBREAKING CEREMONY IN MAY 2021

Symbolic start of construction of the multifaith center House of One in Berlin will be celebrated on May 27, 2021 Jews, Christians and Muslims will lay the foundation stone for the House of One on May 27, 2021, in the heart of the German capital Berlin. "This is an important step toward the...