Friday, September 25, 2020

Plan für neue Mühlendammbrücke überdimensioniert

PDF icon Download PDF (974.65 KB)

House of One und Archäologisches Haus setzen sich für kleineren Neubau der Brücke ein / Neugestaltung des Petriplatzes als historische Mitte Berlins

„Im Grunde ist die Neugestaltung der Mühlendammbrücke eine Chance und eine sehr reizvolle Aufgabe, bei der Verkehrspolitik und Stadtentwicklung zukunftsorien-tiert zusammenzudenken sind“, sagte Roland Stolte von der Stiftung House of One – Bet- und Lehrhaus. Diese Chance haben Verkehrs- und Umweltsenat mit ihrem vorgelegten Plan für den Neubau der achtspurigen Verkehrsachse, welche die historische Mitte Berlins durchschneidet, nicht aufgegriffen. „Die Pläne sind überdi-mensioniert.“ Im Sinne eines nachhaltigen Verkehrskonzepts und einer lebenswerten Innenstadt sei eine bescheidener bemessene Brücke geboten, so Stolte weiter.

Gemeinsam mit dem Archäologischen Haus und dessen künftigem Nutzer, dem Landesarchäologen Matthias Wemhoff, hat sich das House of One schriftlich an Verkehrssenatorin Regine Günther und an Stadtentwicklungssenator Sebastian Scheel gewandt. „Unsere gemeinsame Bitte zielt auf die Überarbeitung der Auslobungsunterlagen für den Wettbewerb, die der Rückgewinnung städtischer Räume in der historischen Mitte Vorrang einräumt und die Ziele der ohnehin not-wendigen Verkehrswende einbezieht“, sagte Wemhoff, der auch das Museum für Früh- und Vorgeschichte leitet. Das Archäologische Haus wird neben dem künftigen Mehrreligionenhaus auf dem Petriplatz gebaut.

Als mittelalterlicher Gründungsort Berlins erhält der Petriplatz gerade durch die Errichtung des House of One und des Archäologischen Hauses mit großer Sorgfalt seinen Charakter als Stadtplatz wieder. Seit dem Abriss der Petrikirche im Jahr 1964 und der folgenden städtebaulichen Umgestaltung war der Platz als einstiges Zentrum von Cölln nicht mehr zu erkennen. Aktuell rauscht der Verkehr als Teil der B1 unter erheblichem Lärm und hohen Abgasmengen vorbei. Sollte die Senatsplanung in ihrer jetzigen Form am 2. November Grundlage der Ausschreibung werden, werde eine große Chance verspielt, mutig und mit architektonischem Anspruch langfristige Entwicklungen jetzt in Angriff zu nehmen, warnt Stolte.

Für weitere Informationen oder Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an unsere
Pressesprecherin Kerstin Krupp unter der Telefonnummer (030) 21 30018-50 oder per Mail an press@house-of-one.org.

 

More press releases

05/27/2021

Friedliches Miteinander der Religionen wichtiger denn je

Jüdische, christliche und muslimische Gläubige legen gemeinsam den Grundstein für das Mehrreligionenhaus House of One in Berlin Die vergangenen Wochen haben einmal mehr gezeigt, wie wichtig das friedliche Miteinander der Religionen ist. „Es ist nötiger denn je“, sagt Bischof Christian Stäblein von...
04/22/2021

CHURCH AND WAR CRIMES

Research assignment: Where the House of One is being built, Pastor Hoff, an ardent anti-Semite, led the congregation of St. Peter during the Third Reich in Berlin Where Jews, Christians and Muslims are jointly planning the House of One in Berlin, an ardent anti-Semite, Pastor Walter Hoff, preached...
02/19/2021

Gedenken an die Opfer von Hanau

Juden, Christen und Muslime des House of One laden zum multireligiösen Friedensgebet via Livestream am 19. Februar um 10 Uhr ein Das House of One hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionen und Konfessionen am Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau zum gemeinsamen Gedenken an...
01/12/2021

Christvesper über Youtube

Christlicher Gottesdienst am 24. Dezember auf der Website des House of One / In liturgischer Gastfreundschaft sind andere Religionen eingeladen Gemeinsam mit der St.Petri-St.Mariengemeinde, eine der drei Gründungsgemeinden des House of One, haben die Geistlichen des House of One eine Christvesper...
12/16/2020

Grundsteinlegung für das House of One im Mai 2021

Der symbolische Baustart wird am 27. Mai 2021 in Berlin gefeiert. Juden, Christen und Muslime legen am 27. Mai 2021 im Zentrum der deutschen Hauptstadt den Grundstein für das Mehrreligionengebäude House of One. „Das ist ein wichtiger Schritt hin zur baulichen Vollendung unseres interreligiösen...
12/16/2020

GROUNDBREAKING CEREMONY IN MAY 2021

Symbolic start of construction of the multifaith center House of One in Berlin will be celebrated on May 27, 2021 Jews, Christians and Muslims will lay the foundation stone for the House of One on May 27, 2021, in the heart of the German capital Berlin. "This is an important step toward the...