Die Liturgie

TRADITIONEN ERKUNDEN: ARBEITSGEMEINSCHAFT LITURGIE

Juden, Christen und Muslime werden im House of One in ihren jeweiligen Traditionen beten. Sie werden sich auch gegenseitig einladen. Das wirft Fragen auf:

Wie verhalte ich mich angemessen als Gast in einer anderen religiösen Tradition? Wie kann ich meinen Glauben einbringen? Wie können wir das Miteinander von Gast und Gastgeber oder Gastgeberin gottesdienstlich gestalten? Verändern sich dadurch unsere Gebete?

Mit Blick auf den 4. Raum des House of One, den Raum der Begegnung, stellen sich weitere Fragen:

Wie können neue, gemeinsam entwickelte spirituell-religiöse Formate aussehen? Trauungen von gemischt religiösen Paaren, Kindersegnungen oder Beerdigungen, die Traditionen nicht vermischen, sie aber auch nicht einfach addieren?

 

Auf diese für das Miteinander der Religionen im House of One zentralen Themen suchen wir Antworten. Nicht allein, sondern gemeinsam mit dem Liturgiewissenschaftlichen Institut der Universität Leipzig. Pfarrer Christian Lehnert (Universität Leipzig), Imam Osman Örs, Pfarrer Gregor Hohberg, Kantorin Esther Hirsch und Theologe Roland Stolte (alle House of One) sind Teil einer im Oktober 2020 eigens gegründeten Arbeitsgruppe.