Einladung: Young House of One Abschlussfest

Seit Mai beschäftigten sich junge Menschen aus verschiedenen deutschen Städten im Projekt „Young House of One“ künstlerisch mit der Zukunft und wie man sie gemeinsam gestalten kann. Den Abschluss des Projekts feiern wir am 20. Oktober mit einem spannenden Programm in und an der Berliner Marienkirche. 

Neben der Präsentation der Mitmachbaustelle auf dem Petriplatz sowie der Workshops stehen auf dem Programm: die Premiere des Films „Young House of One“ des Hamburger Filmemachers Lukas Eylandt auf großer Leinwand, ein gemeinsames Annageln von Zukunfts-Thesen für ein friedliches Zusammenleben an zehn Kirchenportalen vor der Marienkirche (eine Arbeit des Bühnenbildners Klemens Kühn), sowie Musik und Theaterinszenierungen.

Kultursenator Klaus Lederer wird die Teilnehmer begrüßen, durch das Programm führt Journalistin und Moderatorin Shelly Kupferberg. Sie interviewt auf ihrem roten Sofa Grundschülerinnen und Grundschüler aus Berlin, Halle und Hannover. 

Im Workshop-Projekt „Young House of One - Thesen für die Zukunft!“, das mit dem Alice-Museum für Kinder im FEZ-Berlin und raumlaborberlin erarbeitet wurde, ging es darum, was Kindern und Jugendlichen heute wichtig ist, wofür es sich lohnt aufzustehen, woran sie glauben und wie man gemeinsam – trotz aller Unterschiede – Zukunft gestalten kann. 

Schirmherr des Gesamtprojekts ist der Regierende Bürgermeister Michael Müller.

In Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Reformation(en) – Aufbrüche in der Mitte der Stadt“, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der Kampagne Luther 2017 sowie von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

St. Marienkirche
Karl-Liebknecht-Str. 8
10178 Berlin
Deutschland

Weitere Veranstaltungen

Samstag, 4. Dezember 2021 - 18:00

250 Jahre liberales Judentum

Wenn das siebte Chanukkalicht angezündet ist, stellen Rabbiner Walter Homolka und Hartmut Bomhoff ihr Buch "Modern aus Tradition. 250 Jahre liberales Judentum" in der Synagoge Sukkat Schalom vor. Teilnahme via Zoom und Präsenz möglich.

Synagoge Sukkat Schalom
Mittwoch, 17. November 2021 - 19:00 bis 21:00

Der Tod und die Sprache

Die Schriftstellerin Mely Kiyak und der Theologe Christian Lehnert im Austausch über Sprache und Sterben. Das House of One lädt gemeinsam mit der Katholischen Akademie in Berlin zu der Diskussion ein.

Mittwoch, 17. November 2021 - 9:00 bis 18:00

Bestattungsrituale im Christentum, Judentum und Islam

Wie beerdigen jüdische, christliche oder muslimische Gläubige ihre Verstorbenen? Fachtagung des House of One und der Katholischen Akademie in Berlin für Menschen, die beruflich mit Sterben, Tod und Trauer zu tun haben. Einige der Vorträge werden als Video dokumentiert und öffentlich zugänglich gemacht.

Dienstag, 9. November 2021 - 19:00 bis 21:00

Politische Dimension der Versöhnung

Der 9. November, der Jahrestag der Novemberpogrome von 1938, ist Mahnung, neuem Hass, Rassismus oder Antisemitismus entgegenzutreten. Die israelisch-palästinensisch-deutsche European Wasatia Graduate School for Peace and Conflict Resolution, deren Gründung an diesem Gedenktag in der Katholische Akademie in Berlin gefeiert wird, trägt diesen Auftrag in gewisser Weise in sich. House of One-Projektbotschafter Professor Ralf Wüstenberg ist einer der Initiatoren des Graduiertenkollegs.

Donnerstag, 23. September 2021 - 11:00 bis 12:00

Gedenkgottesdienst T4-Aktion

Anlässlich der Eröffnung des 13. Europäischen Kongresses zu psychischer Gesundheit bei intellektueller Entwicklungsstörung (EAMHID) wird an die systematische Ermordung von Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Einschränkungen und Erkrankungen erinnert, die in den Jahren 1940 und 1941 in Deutschland ermordet wurden. Menschen in all ihrer Unterschiedlichkeit stehen an diesem Tag im Zentrum. Jüdische und muslimische Gläubige des House of One sind an dem christlichen Gottesdienst in der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche in Berlin beteiligt.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Montag, 11. Oktober 2021 - 11:00 bis Sonntag, 14. November 2021 - 18:00

Adam, wo bist du?

Im Rahmen des Festjahres #2021 Jüdisches Leben in Deutschland  ist die Installation "Adam, wo bist du?" der Künstlerin Ilana Lewitan entstanden. In Berlin ist die Kunstschau in der Parochialkirche zu sehen, die zur House of One-Gründungsgemeinde St.Marien-St.Petri gehört. Das House of One selbst wird als Kooperationspartner das pädagogische Vermittlungsprogramm der Ausstellung mitgestalten.