Georgien im Spannungsfeld der Religionen

Fotoausstellung – Videobeiträge – Erzählungen

Während in Georgien ein regelrechter Bauboom neuer orthodoxer Kirchengebäude zu beobachten ist, beten Muslime in den Gassen um ihre Moschee, da das Gotteshaus zu klein geworden ist. Menschen muslimischen Glaubens sind in Georgien täglichen Diskriminierungen an der Schule und Universität ausgesetzt.

Wie interreligiöser Dialog unter diesen schwierigen Umständen dennoch stattfinden kann, konnten junge Menschen verschiedener Religionen aus Deutschland und Georgien im Rahmen des Jugendaustausches "Encounters across Borders" in Tbilisi und Batumi selbst miterleben. Dieser Jugendaustausch wurde durch Erasmus+/Jugend in Aktion gefördert.

In Georgien besuchten die Teilnehmenden des Austausches die „Peace Academy“, trafen Vertreter, sowie Schüler und Studenten der muslimischen und jesidischen Partnerschaften und arbeiteten mit muslimischen und christlichen Kindern. Seit Jahren arbeiten Friedenspreisträger Bischhof Malkhaz Songulashvili, Ilia Osephashvili und Rusudan Gotsiridze im Rahmen der „Peace Academy“ an einem Verständnis zwischen den Religionen in Georgien. Bischof Malkhaz ist seit 2016 Projektbotschafter des House of One.

Am 7. Juli möchten Teilnehmende des Jugendaustausches in den Ausstellungsräumen des House of One Ihnen bei einem gemütlichen Beisammensein und einem kleinen Umtrunk von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr mit einer Fotoausstellung, Videos sowie Erzählungen von dieser einzigartigen Dialogarbeit berichten und ins Gespräch kommen. Insgesamt stehen 20 Plätze zur Verfügung.

Um eine Anmeldung unter frithjof.timm@house-of-one.org wird gebeten.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.

Frithjof Timm, Kristin Bohner, Renate Franke

 

 

Kontakt: 
+49 30 20 60 88 80
House of One
Friedrichsgracht 53
10178 Berlin
Deutschland
Nähe U2 Spittelmarkt

Weitere Veranstaltungen

Donnerstag, 29. September 2022 - 18:30

Einander wahrnehmen - Dialogmodell für die interreligiöse Begegnung

In unserer globalisierten Welt kommt es darauf an, dass Menschen lernen, friedlich miteinander zu reden, zu leben. Der Dialog der Religionen ist in diesem Zusammenhang sehr wichtig, wenn er auch oft nicht einfach ist. Forum Dialog Hamburg lädt zu einem theologischen Abend mit den Geistlichen des House of One sowie dem Theologen und Dialogforscher Ralf Wüstenberg ein.

Ort:

CVJM zu Hamburg e.V.
An der Alster 40, 20099 Hamburg

Sonntag, 2. Oktober 2022 - 10:30

Gebet zur Schöpfung - interreligiös für unsere Welt

"Ehrfurcht vor dem Leben – gemeinsam für unsere Welt", so lautet das Motto des Erntedank-Gottesdienstes des House of One in diesem Jahr. Jüdische, christliche und muslimische Perspektiven und Beiträge mit Blick auf den Klimawandel und den Schutz der Schöpfung stehen im Zentrum. Wir freuen uns über die Mitwirkung der Religionswissenschaftlerin Hamideh Mohagheghi und des Lebensphilosphen Wilhelm Schmid.
!! Der Gottesdienst wird live gestreamt !!


 

 

St. Marienkirche
Sonntag, 11. September 2022 - 13:00

9/11 - multireligiöses Gedenken an die Anschläge vor 21 Jahren in New York

Am 11. September 2001 hat sich die Welt verändert. Die Anschläge in New York haben ihre Auswirkungen bis heute. Rund 3.000 Menschen starben an dem Tag selbst, noch mehr in den Kriegen oder Terroranschlägen überall auf der Welt in den Jahren, die folgten. Zudem verloren fast eine Millionen Menschen in den "Wars on terror" ihr Leben. Auf dem Bauplatz des House of One, wo es eine Synagoge, Kirche und Moschee unter einem Dach gebaut wird, gedenken jüdische, christliche und muslimische Gläubige an diesem Tag gemeinsam der Opfer, beten für Frieden.

Petriplatz - Baustelle House of One