Freitag, 7. Juli 2017 -
20:30 bis 22:00

Kabbalat Shabbat-Feier im Pavillon des House of One

Wir laden herzlich ein zur Kabbalat Shabbat-Feier am 7. Juli 2017 um 20:30 Uhr in den Pavillon des House of One in der Weltausstellung zum Reformationsjubiläum r2017.org in Wittenberg!
Die Sabbatfeier findet im Zusammenhang der vom 6.-9. Juli stattfindenden internationalen Konferenz des Programms "Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch" statt und wird in Kooperation mit dem House of One und dem Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk organisiert.
Wir freuen uns sehr, dass der Abschluss des Jahresprogramms in dem Pavillon des House of One in Wittenberg stattfindet. Es unterstreicht in guter Weise die enge, mehrjährige Zusammenarbeit des House of One mit dem jüdischen Studienwerk und dem Stipendiatenprogramm.


Zur Einstimmung in den Shabbat findet ein Wunschwolkenfest statt.
Nach Grußworten von Rabbiner Alexander Grodensky und House of One-Imam Kadir Sanci findet der gemeinsame G’ttesdienst unter Leitung von Rabbiner Alexander Grodensky und Kantorin Svetlana Kundish statt.
Mit dem anschließenden Kiddush wird der Beginn des Shabbat gefeiert. Zum Entzünden der Kerzen erwarten wir die Botschafterin des Reformationsjubiläums 2017 Margot Käßmann sowie Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka. Zudem werden wir eine Lesung aus dem Koran durch Teilnehmer_innen der Dialogperspektiven hören.
Foto: @Team Clouds

Freitag, 7. Juli 2017 -
20:30 bis 22:00
Pavillion des House of One in Wittenberg
Hallesche Straße
Luthergarten
06886 Wittenberg
Deutschland

Weitere News & Events

Mittwoch, 16. Mai 2018 -
19:00 bis 21:00

Auge um Auge ...? Versöhnung und Vergeltung im Judentum, Christentum und Islam

„Auge um Auge ...? Versöhnung und Vergeltung im Judentum, Christentum und Islam“

Auge um Auge… heißt es im 2.Buch Mose, doch was bedeutet das im Einzelnen? Muss man immer Gleiches mit Gleichem vergelten? Und gilt das auch für Christen und Muslime? Buße, Beichte, Teschuwa, Tawba – was versteckt sich hinter diesen Begriffen? Welche Möglichkeiten der Versöhnung sind in den monotheistischen Religionen heute noch möglich?

Darüber diskutieren Kantorin Esther Hirsch, Pfarrer Gregor Hohberg und Imam Kadir Sanci am

Salon im Museum Ephraim-Palais