Leben, Tod und Auferstehung in den monotheistischen Religionen

Anfang und Ende des Lebens hat die Menschheit von jeher beschäftigt. Doch gibt es bei Juden, Christen und Muslimen verschiedene Vorstellungen vom Diesseits und Jenseits? Welche Traditionen sind im Laufe der Jahrhunderte entstanden? Haben sie sich gegenseitig beeinflusst? Rabbiner Andreas Nachama, Imam Kadir Sanci und Pastor Gregor Hohberg stellen die verschiedenen Sichtweisen der monotheistischen Religionen vor und erklären ihre Ansätze.

House-of-One-Pavillon
Petriplatz
10178 Berlin
Deutschland

Weitere Veranstaltungen

Mittwoch, 26. September 2018 -
19:00 bis 21:00

Mohammed-Karikatur aus dem 16. Jahrhundert

Blasphemie am Petriplatz - eine mittelalterliche Mohammedkarikatur und das House of One. In der Veranstaltungsreihe "Was uns verbindet, was uns trennt" lädt das House of One ein zu einem Gespräch über Religionskritik und Gottesfurcht ein.

House-of-One-Pavillon
Dienstag, 18. September 2018 -
14:30 bis 15:00

Aufeinander hören

Die Stimmen werden lauter, Empörung und Hass vielerorten in der Gesellschaft. In ihrer gemeinsamen Andacht thematisieren jüdische, christliche und muslimische Geistliche des House of One am Tag vor Jom Kippur, dem jüdischen Versöhnungstag, die Bedeutung des Aufeinanderhörens - sie leben es vor.

House-of-One-Pavillon
Samstag, 8. September 2018 -
18:00 bis 21:00

Lange Nacht der Religionen

Auch in diesem Jahr öffnet das House of One aus Anlass der 7. Langen Nacht der Religionen in Berlin seine Pforten und lädt BesucherInnen und Interessierte herzlich ein, den Pavillon auf dem Petriplatz und den Showroom des House of One zu besichtigen.

Wir öffnen unser Räume am Samstag, 8.9. in der Zeit von 18 - 21 Uhr und geben Ihnen Einblick in das kommende House of One, informieren zu aktuellen Entwicklungen und dem Stand der Planungen, berichten über aktuelle und kommende Projekten und erzählen von Begegnungen und Erfahrungen.