Donnerstag, 27. September 2018

Das Leo Baeck Education Center aus Israel zu Gast im House of One

Schüler und Lehrer aus Haifa informierten sich über die interreligiöse Arbeit in Deutschland

Sie wissen, was es bedeutet mit verschiedenen Religionen auszukommen: über 20 Schüler und Lehrer des Leo Baeck Education Center (LBEC) wollten mehr über die Herausforderungen und Fortschritte von drei Religionen unter einem Dach wissen. Das LBEC ist eine interkulturelle Bildungseinrichtung, die ihre Angebote an Kinder und Jugendliche aus unterschiedlicher sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft richtet. Vorrangiges Ziel ist eine Erziehung zu Frieden und Koexistenz zwischen Juden und Muslimen. Sie wollten wissen, ob auch hier ein solches Haus nötig ist, und welche Visionen damit verbunden werden. Besonders beeindruckt waren die Jugendlichen über die internationale Akzeptanz der Stiftung und dem gemeinsamen Arbeiten von Juden, Christen und Muslimen in verschiedenen Bildungsbereichen. Aus ihren eigenen Erfahrungen heraus wollten die Schüler das Potential eines solchen Projekts in Deutschland einschätzen, werden viele Gemeinden mitmachen und wird es Anfeindungen radikaler Gruppen geben? Der Besuch des Pavillons auf dem Petriplatz in Berlin Mitte ist der Auftakt des 10-tägigen Berlinbesuchs. Ein Eindruck, der hoffentlich die Schüler auf dieser Reise begleiten wird.