Freitag, 9. Juni 2017

Pfingstgottesdienst im House of One-Pavillion in Wittenberg

Auf der Weltausstellung Reformationsjubiläum in Wittenberg werden im Torraum "Ökumene und Religion" in der kommenden Zeit fünf große Feste der Weltreligionen gefeiert. Der Anfang wurde am vergangenen Sonntag mit dem christlichen Fest Pfingsten im Pavillon des House of One Berlin gefeiert - mit Posaunen, Trompeten, einem Gottesdienst und anschließenden gemeinsamen Picknick. Pfarrer Hans-Jörg Heinze (ev. Kirchenkreis Wittenberg) predigte über das Haus Europa und die Bedeutung des Einstehens für gemeinsame Werte und gemeinsame Ziele – egal welcher Nation oder welchem Glauben wir angehören. Während des Gottesdienstes konnten die Besucherinnen und Besucher Wünsche für Frieden, für Toleranz und Freiheit auf Folien aufschreiben, die dann in vier verschiedenen "Wolken" in der Weltausstellung aufgehängt wurden. Nachts beleuchten die Wünsche dann mit Ihrem Licht die Wege in Wittenberg. In den kommenden Wochen werden weitere Feste gefeiert und weitere Wünsche aufgeschrieben, die in den Lichtern verwahrt werden.

Weitere News & Events

Mittwoch, 16. Mai 2018 -
19:00 bis 21:00

Auge um Auge ...? Versöhnung und Vergeltung im Judentum, Christentum und Islam

„Auge um Auge ...? Versöhnung und Vergeltung im Judentum, Christentum und Islam“

Auge um Auge… heißt es im 2.Buch Mose, doch was bedeutet das im Einzelnen? Muss man immer Gleiches mit Gleichem vergelten? Und gilt das auch für Christen und Muslime? Buße, Beichte, Teschuwa, Tawba – was versteckt sich hinter diesen Begriffen? Welche Möglichkeiten der Versöhnung sind in den monotheistischen Religionen heute noch möglich?

Darüber diskutieren Kantorin Esther Hirsch, Pfarrer Gregor Hohberg und Imam Kadir Sanci am

Salon im Museum Ephraim-Palais