Das Fest am Petriplatz

Ausgrabungen Petriplatz (c) C.Mehlisch

Zum 11. Mal wird an diesem Wochenende das Petriplatzfest gefeiert. Wo bald das House of One auf den Fundamenten der zerstörten Petrikirche stehen wird, war das einstige Zentrum der Doppelstadt Berlin-Cölln  Rathaus und Lateinschule.

 

Hof am Nicolaihaus
Brüderstraße 13,
10178 Berlin
Deutschland

Die Maschinen dröhnen auf dem Petriplatz, der Boden wird für das Fundament des House of One bereitet. Gefeiert wird trotzdem. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und das Festkomitee Petriplatz laden am kommenden Sonnabend (7. September), dem Tag des Offenen Denkmals, zusammen mit dem House of One und weiteren Kultureinrichtungen der Nachbarschaft in das 100 Meter entfernte Nicolaihauses in der Brüderstraße ein.

Das mittelalterliche Markttreiben mit Tanzen und Tafeln, Bleiverglasungs- und Töpferkunst im historischen Hof des Nicolaihauses wird ergänzt durch ein umfangreiches Führungs- und Vortragsprogramm mit Informationen zu Denkmalen rund um die Brüderstraße.

Das House of One informiert zum aktuellen Stand des Baus, der demokratiefördernden Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie über die Parnterschaften mit anderen interreligiösen Initiativen in aller Welt. Veranstalter ist der Verein Bet- und Lehrhaus Petriplatz e.V. .

 

Programm:

10:00 Uhr Begrüßung:
Prof. Dr. Ingrid Scheurmann, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Claudia M. Melisch M.A., Festkomitee Petriplatz

Musikalische Eröffnung mit der Band „Uhlenflug“

10:00 Uhr Archäologische Führung mit Claudia M. Melisch

11:00 Uhr Führung durch das Nicolaihaus mit Ingrid Scheurmann

12:00 Uhr Archäologische Führung mit Claudia M. Melisch

12:30 Uhr Präsentation des Imagefilms der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund

13:00 Uhr Stadtspaziergang mit Vertreterinnen und Vertretern von Icomos
14:00 Uhr Vortrag von N.N. zum Projekt Flussbad Berlin

14:00 Uhr Archäologische Führung mit Claudia M. Melisch

15:00 Uhr Stadtspaziergang mit Vertreterinnen und Vertretern von Icomos

15:30 Uhr Präsentation des Imagefilms der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund

16:00 Uhr Führung durch das Nicolaihaus mit Ingrid Scheurmann

16:00 Uhr Archäologische Führung mit Claudia M. Melisch

Führungen durch die Ausstellung der Galerie Kewenig werden bei Interesse in der Zeit zwischen 11:00 und 17:30 Uhr angeboten.

 

Mitveranstalter:

Archäologisches Haus am Petriplatz, Bet- und Lehrhaus Petriplatz Berlin e.V. in Kooperation mit der Stiftung House of One, Deutscher Fundraising Verband, Evangelische Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien, Galerie Kewenig, Icomos– International Council of Monuments and Sites, Initiative Flussbad Berlin e.V., TPZ-Kreativhaus, Verein für die Geschichte Berlins e.V., Verein Berliner Unterwelten, Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund

Weitere Veranstaltungen

Freitag, 11. Oktober 2019 - 12:00 bis 12:30

Friedensgebet für Halle

Wir - Juden, Christen und Muslime des House of One - möchten in einem Friedensgebet in der St. Marienkirche der beiden in Halle Ermordeten gedenken, ihren Familien und allen von dem menschenverachtenden Attentat auf die Synagoge Betroffenen symbolisch Beistand leisten.

Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 19:45 bis Sonntag, 27. Oktober 2019 - 10:30

Chorint: Interreligiöse Chormusik

Die 5. Internationalen Chormusiktage ChorInt. haben sich in diesem Jahr die Grundsteinlegung des House of One zum Thema genommen. Entstanden ist "Musik im interkulturellen Dialog", die an jüdischen, christlichen und muslimischen Orten zur Aufführung kommt. Veranstalter ist die St.Petri-St.Mariengemeinde in Berlin.

Dienstag, 17. September 2019 - 18:00

Religion braucht Raum

Kirchen-, Synagogen- und Moscheen-Neubauten sind mehr als nur Funktionsräume einer Religionsgemeinschaft. Pfarrer Gregor Hohberg vom Präsidium des House of One stellt unter dem Titel  "Glaube - Identität - Architektur" die Idee des House of One in Düsseldorf vor.

Ev. Gemeindehaus Kreuzkirche