Die Geburt des Propheten

Diese Woche erinnern die Muslime während des Mawlid an Nabiy der Geburt des Propheten Mohammed im Jahr 570. Das ist auch das Thema unserer multireligiösen Andacht.

Die Geburt des Propheten wird je nach Weltregion verschieden gewürdigt. Stets steht allerdings das Wirken des Propheten, etwa sein Streben nach gesellschaftlichem Frieden und gegenseitigem Verständnis im Mittelpunkt. Das House of One lädt anlässlich dieses Ereignisses zu einer gemeinsamen Andacht in den Pavillon auf dem Petriplatz in Berlin ein.

Imam Hüseyin Kahraman wird einen Einblick in den muslimischen Feiertag geben. Pfarrerin Corinna Zisselsberger und Kantorin Esther Hirsch beleuchten diesen Tag aus der christlichen, beziehungsweise der jüdischen Sicht.

Der Musiker Mustafa Nadal begleitet diese Andacht mit Violine und spielt traditionelle islamische Musik.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Weitere Veranstaltungen

Freitag, 2. August 2019 - 18:30 bis 19:00

Religionsoffene Meditation mit Corina Martinas

Meditation bringt uns in die Stille und hilft uns in die Wahrnehmung des Göttlichen. Willkommen sind Anfänger*innen und Erfahrene. Nach einer kurzen Eröffnung werden wir zweimal 20 Minuten meditieren. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Austausch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ort: Kapelle der St. Marienkirche

Die Meditation findet in der Regel 14-tägig, jeweils freitags um 18:30 statt. Die bisher geplanten Termine sind am 2.8. / 30.8. / 13.9. / 27.9.

Der 16.8. muss urlaubsbedingt leider entfallen.

Montag, 1. Juli 2019 - 13:00

HASS HAT KEIN HERZ - Tag gegen antimuslimischen Rassismus

Die Stiftung House of One unterstützt den unter dem Motto #HasshatkeinHerz stehenden Tag gegen antimuslimischen Rassismus.

Samstag, 15. Juni 2019 - 13:00 bis 18:00

SOMMERFEST 2019

Wir laden ein zu unserem Sommerfest am "Tag der offenen Gesellschaft". An diesem Tag stellen wir unsere Tische vor die Tür, um mit Ihnen zu feiern - nun gut, nicht ganz vor die Tür, da unser Pavillon auf dem Petriplatz in Berlin den Bauarbeiten für das House of One weichen musste. Wir tragen unsere Tafel daher ein paar Meter die Friedrichsgracht hinauf Richtung Museumsinsel, wo wir im Garten unserer freundlichen Nachbarn vom Flussbad Berlin e.V. Unterschlupf gefunden haben.