Die Kraft des gewaltlosen Widerstands

Juden, Christen und Muslime des House of One laden zum
multireligiösen Friedensgebet in Gedenken an den 11. September und die Opfer von Gewalt und Terror

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Breitscheidplatz
Lietzenburger Straße 39
10789 Berlin
Deutschland

Menschen machen andere Menschen zu Opfern – auch im Namen von Religionen. So war es beim Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 und so geschah es auch vor der Gedächtniskirche in Berlin, in Neuseeland, Sri Lanka, Nigeria, den USA und vielen anderen Orten, wo Menschen zum Ziel von Angriffen wurden und mitunter noch immer werden.

 

Die Stiftung House of One lädt daher am Jahrestag bereits zum zehnten Mal zu einem multireligiösen Friedensgebet ein, um der Opfer von Terror und Gewalt zu gedenken.

 

Gemeinsam wollen wir der Opfer von Terror und Gewalt gedenken, ungeachtet aller Unterschiede zusammenrücken, zum Hören, Singen und Beten einladen. Aus Trauer soll nicht neuer Hass, sondern ein respektvolles Miteinander erwachsen. Mit der Kraft des gewaltlosen Widerstands, mit der vor dreißig Jahren der „Eiserne Vorhang“ fiel, bietet das House of One einen Ort, an dem die Religionen friedvoll, in großer Offenheit und in Würdigung der Verschiedenheit zueinanderstehen.


Mitwirkende:

Pfarrerin Kathrin Oxen (Wilhelm-Gedächtnis-Kirche)

Pfarrer Gregor Hohberg (House of One)

Imam Kadir Sanci (House of One)

Reverend Christopher Jage-Bowler (St. George’s Anglican Episcopal Church)

Max Feldhake (Abraham Geiger Kolleg)

Imam Taha Sabri (Dar as-Salam Moschee)

Andreas Kaczynski (Diözesanrat)

Fereshta Ludin (Berliner Forum der Religionen)

Imam Said Ahmed Arif (Ahmadiyya Muslim Gemeinde)


Musik:

Natural Acoustic

Jonas Sandmeier (Orgel)

 

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 11. September begrüßen zu dürfen!

Weitere Veranstaltungen

Mittwoch, 27. November 2019 - 19:00 bis 21:00

"House of One lädt ein: Haladhara Thaler"

Im Rahmen unserer Diskussionsreihe "House of one lädt ein..." ist der Hinduist Haladhara Thaler zu Gast und wir unter dem Motto "Hinduismus im Spannungsfeld von Tradition und Moderne" mit Imam Osman Örs und Pfarrer Gregor Hohberg diskutieren.

Kleiner Säulensaal in der ZLB
Donnerstag, 14. November 2019 - 18:30 bis 20:30

"Wie hältst du's mit dem Tod?"

Unser Imam Osman Örs spricht gemeinsam mit Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog der EKBO, in Neuruppin über muslimische und christliche Sterbebegleitung und Beerdigungsrituale.

ESTAruppin e.V.
Freitag, 8. November 2019 - 19:00 bis 21:00

Haus von drei Religionen gebaut für viele

Roland Stolte, Vorsitzender des Verwaltungsdirektoriums und verantwortlich für die Idee und Konzeption des House of One stellt in der Karl Rahner Akademie Köln das Projekt vor.

Samstag, 23. November 2019 - 9:45 bis 12:00

Das Projekt House of One

Das House of One stellt sich vor. Im Rahmen der Exkursionsreihe  Ortsbekenntnis – Bekenntnisorte der Guardini-Stiftung erzählen Imam Osman Örs und Verwaltungsdirektor Roland Stolte über die Arbeit der Stiftung, den auf dem Petriplatz geplanten Sakralbau und die Geschichte dieses  Berliner Urortes.

 

 

Petriplatz - Baustelle House of One
Donnerstag, 7. November 2019 - 10:30

Vom Friedensgebet zum Fall der Mauer

Die Kirchen in der ehemaligen DDR nahmen eine wichtige Rolle in der friedlichen Revolution vor 30 Jahren ein. Gemeinsam mit der Berliner Versöhnungsgemeinde und dem Berliner Forum der Religionen erinnern Juden, Christen und Muslime des House of One und Vertretern zahlreicher anderer Religionen zwei Tage vor dem 9. November, des Tags des Mauerfalls, an die dramatischen Monate im Jahr 1989.

Freitag, 8. November 2019 - 19:30

Schabbatgottesdienst zu Pogromnacht

Die Synagogengemeinde Sukkat Schalom lädt zum multireligiösen Gedenken an die Reichspogromnacht ein, unter anderen mit dem designierten Bischof Christian Stäblein. Am 9. November vor 81 Jahren wurden in Deutschland Synagogen zerstört und Deutsche jüdischen Glaubens willkürlich verhaftet und misshandelt.