Friedensgebet 11. September: 20 Jahre nach Terrorangriff auf USA

In diesem Jahr jährt sich zum 20. Mal der Anschlag vom 11. September auf die Twin Towers in New York. Seit vielen Jahren ruft das House of One an diesem Tag zum gemeinsamen Friedensgebet auf. Auch in diesem Jahr lädt das House of One zum gemeinsamen Gedenken ein.

 

Sehen Sie hier die Liveübertragung des Friedensgebet:

 

 

Seite an Seite werden Vertreterinnen und Vertreter von verschiedenen Religionen für ein friedliches Miteinander beten. Das House of One und die Mitwirkenden laden dazu alle Interessierten, ob religiös, säkular oder religionslos, herzlich ein, teilzunehmen. 

 

Wann? 11. September 2021 um 17 Uhr

Wo? Parochialkirche, Klosterstrasse, Berlin-Mitte

Das Gebet wird zudem live über die Website des House of One gestreamt.

 

Mitwirkende:

Rabbiner Andreas Nachama (House of One)
Pfarrer Gregor Hohberg (House of One)
Imam Kadir Sanci (House of One)
Iman Andrea Reimann (Deutsches Muslimisches Zentrum Berlin e.V.)
Bischof Christian Stäblein (Evangelische Landeskirche EKBO)
Imam Taha Sabri (Dar as-Salam Moschee, Berlin)
Rev. Ryan White (Presbyterian Church USA)
Bischof Emmanuel von Christoupolis (Griechisch-Orthodoxe Kirche)
Imam Rohan Mahmood (Ahmadiyya Gemeinde, Berlin)
Peter Amsler (Baha'i)
Ranjit Kaur (Sikh-Gemeinde)
Christiane Uekermann (Bodhicharya)
Rev. Joachim Reich (Anglikanische Gemeinde St. George)
Imam Maged Ibrahim (Arresalah Moschee)
Bernd Streich (Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin)
Petra-Beate Schildbach (Sufi-Bewegung)
Kantorin Esther Hirsch (House of One)
Imam Osman Örs (House of One)
Vikarin Maike Schöfer (Evangelische Kirche EKBO)
Theologin Kübra Dalkilic (Forum Dialog)

 

Musik:

Halil Baycol - Querflöte
Hassan Elmalik - Oud

Weitere Veranstaltungen

Freitag, 19. Februar 2021 - 10:00 bis 10:30

Friedensgebet für Hanau: Den Opfern Namen geben

Das House of One hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionen und Konfessionen am Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau zum gemeinsamen Gedenken und Gebet für die neun ermordeten Menschen in Kooperation mit dem Berliner Forum der Religionen eingeladen. Coronabedingt wird das Gebet als Videokonferenz stattfinden und gestreamt.

Mittwoch, 20. Januar 2021 - 18:00 bis 19:00

"Du sollst nicht morden"

Zum Jahrestag der Wannsee Konferenz stellen wir eine jüdisch-christliche Andacht auf unserer Website bereit. Gemeinsam mit der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz (EKBO) und dem Erzbistum Berlin haben unser Rabbiner Andreas Nachama sowie Kantorin Esther Hirsch dieses Datums gedacht.

Donnerstag, 24. Dezember 2020 - 12:00

Willkommen an der Krippe

Worte zu Weihnachten von Pfarrer Gregor Hohberg, Präsidiumsmitglied des House of One:

 

In diesem Jahr ist Weihnachten anders, verletzlicher.

Darum wollen wir in diesem verunsichernden Jahr in besonderer Weise zusammenstehen und feiern die Christvesper zum ersten Mal mit Gästen aus den anderen Religionen.

Das zeigt zum einen, wie wertvoll uns, Christinnen und Christen, Weihnachten ist. Das Wertvollste wollen wir mit unseren Gästen teilen.

Dienstag, 8. Dezember 2020 - 18:00 bis 19:30

Von Nutzen und Nachteil der Religionen

Vortrag von Roland Stolte: "Das House of One in Berlin-Mitte, oder: Vom Nutzen und Nachteil der Religionen für unser Leben" auf Einladung des Alumni-Clubs der Charité. Veranstaltung wird via Zoom übertragen.

 

Dienstag, 24. November 2020 - 14:30 bis 16:00

House of One lädt zur ersten "Konferenz der Mehrreligionenhäuser"

Weltweit wächst die Zahl Projekten, in denen sich mehrere Religionen zusammenfinden und ein Haus teilen. Das House of One lädt für Dienstag erstmals mehrere Mehrreligionenhäuser zu einer - coronabedingt virtuellen - Konferenz ein.

 

Freitag, 9. Oktober 2020 - 10:00 bis 10:30

Hamburg, Halle, Hanau - gemeinsam gegen Hass

Juden, Christen und Muslime – Frauen wie Männer – des House of One laden zum gemeinsamen multireligiösen Gedenken am 9. Oktober, dem Jahrestag des Terroranschlags in Halle ein. Hier kann das Gebet vom Livestream verfolgt werden.