Leben, Tod und Auferstehung in den monotheistischen Religionen

Anfang und Ende des Lebens hat die Menschheit von jeher beschäftigt. Doch gibt es bei Juden, Christen und Muslimen verschiedene Vorstellungen vom Diesseits und Jenseits? Welche Traditionen sind im Laufe der Jahrhunderte entstanden? Haben sie sich gegenseitig beeinflusst? Rabbiner Andreas Nachama, Imam Kadir Sanci und Pastor Gregor Hohberg stellen die verschiedenen Sichtweisen der monotheistischen Religionen vor und erklären ihre Ansätze.

Kontakt: 
+49 30 20 60 88 80
House-of-One-Pavillon
Petriplatz
10178 Berlin
Deutschland

Weitere Veranstaltungen

Donnerstag, 29. September 2022 - 18:30

Einander wahrnehmen - Dialogmodell für die interreligiöse Begegnung

In unserer globalisierten Welt kommt es darauf an, dass Menschen lernen, friedlich miteinander zu reden, zu leben. Der Dialog der Religionen ist in diesem Zusammenhang sehr wichtig, wenn er auch oft nicht einfach ist. Forum Dialog Hamburg lädt zu einem theologischen Abend mit den Geistlichen des House of One sowie dem Theologen und Dialogforscher Ralf Wüstenberg ein.

Ort:

CVJM zu Hamburg e.V.
An der Alster 40, 20099 Hamburg

Sonntag, 2. Oktober 2022 - 10:30

Gebet zur Schöpfung - interreligiös für unsere Welt

"Ehrfurcht vor dem Leben – gemeinsam für unsere Welt", so lautet das Motto des Erntedank-Gottesdienstes des House of One in diesem Jahr. Jüdische, christliche und muslimische Perspektiven und Beiträge mit Blick auf den Klimawandel und den Schutz der Schöpfung stehen im Zentrum. Wir freuen uns über die Mitwirkung der Religionswissenschaftlerin Hamideh Mohagheghi und des Lebensphilosphen Wilhelm Schmid.
!! Der Gottesdienst wird live gestreamt !!


 

 

St. Marienkirche
Sonntag, 11. September 2022 - 13:00

9/11 - multireligiöses Gedenken an die Anschläge vor 21 Jahren in New York

Am 11. September 2001 hat sich die Welt verändert. Die Anschläge in New York haben ihre Auswirkungen bis heute. Rund 3.000 Menschen starben an dem Tag selbst, noch mehr in den Kriegen oder Terroranschlägen überall auf der Welt in den Jahren, die folgten. Zudem verloren fast eine Millionen Menschen in den "Wars on terror" ihr Leben. Auf dem Bauplatz des House of One, wo es eine Synagoge, Kirche und Moschee unter einem Dach gebaut wird, gedenken jüdische, christliche und muslimische Gläubige an diesem Tag gemeinsam der Opfer, beten für Frieden.

Petriplatz - Baustelle House of One
Donnerstag, 13. Oktober 2022 - 18:00

Mekka, Jerusalem oder Jakobsweg - Pilgertraditionen in den Religionen

Rabbiner, Pfarrer und Imam des House of One laden in der Reihe "Lesezeichen" ausnahmsweise am zweiten Donnerstag (nicht am ersten Dienstag) im Monat zu einem gemeinsamen Blick in die Heiligen Schriften ein. "Pilgertraditionen in den Religionen" ist das Thema im Oktober.

Schleiermacherhaus
Dienstag, 6. September 2022 - 18:00

Glaube verbindet? Religion im Wandel

Pfarrer Gregor Hohberg ist zu Gast in der Diskussionsreihe "Zukunftswerkstatt Einheit" in Berlin. Inhalt der Reihe ist es, die Transformation der deutschen Gesellschaft seit Anfang der 1990er Jahre in ihrer ganzen Vielfalt zu diskutieren. An diesem Abend stehen die Religionen im Mittelpunkt (Livestream).
 

Ort:
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5, 10117 Berlin-Mitte

 

 

Sonntag, 28. August 2022 - 10:30

Evangelische Kirche schafft Stelle für das House of One

Im Kontext des House of One betreten wir ständig Neuland. So auch mit der Schaffung einer eigenen Pfarrstelle für das House of One durch die Evangelische Kirche Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz (EKBO). Die Kirche zeigt damit vor allem in Zeiten sinkender Einnahmen einmal mehr, wie wichtig die interreligiöse Verständigung erachtet wird, um den Spannungen in unserer Gesellschaft entgegen zu wirken.

 

St. Marienkirche