Nur Licht vertreibt Dunkelheit

Licht - das ist das Thema der diesjährigen Langen Nacht der Religionen, die dieses Jahr nur virtuell stattfindet. Das House of One beleuchtet das Thema aus drei religiösen Perspektiven.

"Die Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben, das kann nur das Licht. Hass kann Hass nicht vertreiben; nur die Liebe kann das tun." Das sagte Martin Luther King.

 

Jeder Mensch sehnt sich nach Wärme, nach Licht. Früher war es das Feuer, das die Kälte und die Dunkelheit vertrieb. Unverzichtbar für Leben und Überleben der Menschen.

 

So verwundert es kaum, dass das Licht als Zeichen von Leben in den Religionen einen besonderen Stellenwert hat, ob als Schabbatleuchter, Osterfeuer oder als Symbol von Lebendigkeit.

 

Rabbiner Andreas Nachama, Pfarrerin Marion Gardei und Imam Ösman Örs führen in diesem Video in die spirituelle Welt des Lichts.

 

 

 

Weitere Veranstaltungen

Mittwoch, 24. Juni 2020 - 18:30

Johannistag - Sommersonnenwende und Heiligengeburtstag

Johannes der Täufer ist ein interessanter Heiliger. Neben Jesus und Maria ist er der einzige christliche Heilige, an dessen Geburtstag erinnert wird. Die St.Petri-St.Mariengemeinde feiert dazu einen Videogottesdienst über ihren YouTube-Kanal. Worum es an diesem Tag geht, lesen Sie hier.



 

Donnerstag, 14. Mai 2020 - 14:00 bis 14:15

Weltweiter Gebetsaufruf für Solidarität in Corona-Zeiten

Juden, Christen und Muslime des House of One sind am 14. Mai dem weltweiten Gebetsaufruf für Zusammenhalt über alle Unterschiede hinweg gefolgt. Die Corona-Pandemie hat die Verletzlichkeit der Menschheit deutlich gemacht. Diese - leider tragische - Erfahrung verbindet die Menschen rund um den Globus. Das hat den "Hohen Ausschuss für die menschliche Brüderlichkeit" (HCHF) mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten veranlasst, Angehörige aller Weltreligionen zum gemeinsamen Gebet für die von der Krise Betroffenen virtuell im Gebet zu vereinen.

Dienstag, 14. April 2020 - 12:00

Grundsteinlegung des House of One abgesagt

Nach über zehn Jahren intensiver Diskussion, Ideenentwicklung und Planung sollte an diesem Dienstag der Grundstein für das House of One gelegt werden. Dieser wichtige Schritt hin zur baulichen Vollendung des multireligiösen Friedensprojekts musste - wie alle anderen Veranstaltungen in diesen Tagen - wegen der Corona-Sicherheitsvorkehrungen abgesagt werden. Ein neuer Zeitpunkt steht noch nicht fest.

Mittwoch, 25. März 2020 - 18:30

Maria in Judentum, Christentum und Islam

Gottesdienst an Mariä Verkündung, dem Tag, an dem Erzengel Gabriel der Jungfrau die Geburt Jesu verkündet. Nicht nur Christen, auch Juden und Muslime kennen Maria. Die Vorstellungen von ihr sind allerdings recht unterschiedlich.



 

Freitag, 21. Februar 2020 - 12:00

Die Rückkehr des Gottesnamen Jahwe

In Zeiten wachsenden Antisemitismus setzt die Berliner Gemeinde St. Petri-St. Marien gemeinsam mit Rabbiner Andreas Nachama (House of One) ein Zeichen der Mahnung und Versöhnung. Mit einem interreligiösen Friedensgebet wird nach über 80 Jahren eine Replik des einstigen Tetragramms (der hebräische Gottesname JHWH) an die Parochialkirche angebracht.

Sonntag, 22. März 2020 - 12:00 bis 13:00

Tritt näher Jude, Muslima, Atheist...

!!! Fällt wegen der Corona-Pandemie leider aus!!! Der Lebensphilosoph Wilhelm Schmid, der Aktionskünstler des Zentrums für Politische Schönheit, Philipp Ruch und die drei Geistlichen des House of One, Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg und Imam Osman Örs, im Gespräch über Lessings Nathan der Weise und das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Weltanschauung.