Sommerfest des House of One

Mit Freunden, Förderern und Anwohnern des House of One feiern wir am Sonntag auf dem Petriplatz. 

Wir möchten zu dieser Gelegenheit alle Neugierigen, die uns noch nicht kennen, sowie all jenen danken, die uns bereits auf vielfältige Weise unterstützen. Ohne Sie wäre dieses Friedensprojekt nicht möglich!

 

Programm des Sommerfests

 

 

Pavillon

 

Essen & Trinken

Alle angebotenen Speisen und Getränke sind halal und koscher und werden gegen eine Spende für das House of One abgegeben.

 

13.00-18.00 Uhr: Bibliothek und Rednerecke - Literatur zum Petriplatz und den Religionen

 

13.30 Uhr: Begrüßung durch Rabbiner Andreas Nachama, Pfarrerin Corinna Zisselsberger und Imam Kadir Sanci

 

15.00 Uhr: „Weltlich glauben“ - Gespräch mit dem Philosophen Wilhelm Schmid – Moderation: Renate Franke, Mitglied im Stiftungsrat

 

 

Fläche der Synagoge

 

13.00-18.00 Uhr: „Alles Wichtige zum House of One“ - Infostand

 

14.00 Uhr und 16.30 Uhr: Musik mit der Kantorin Esther Hirsch und dem Chor von Sukkat Shalom (ca. 15 Minuten)

 

 

Fläche der Kirche

 

13.00-18.00 Uhr: „Bauen Sie mit am House of One“ - Spendentafel: unterstützen Sie uns und spenden Sie!

 

14.20 Uhr und 17.00 Uhr: Chor der Evangelischen Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien, Leitung: Kantorin Marie-Louise Schneider (ca. 15 Minuten)

 

 

Moschee

 

14.40 Uhr und 17.30 Uhr: Orientalische Musik mit der Gruppe „naturel acoustic“, Leitung: Ömer Icme (ca. 15 Minuten)

 

 

Rund um den Petriplatz

 

14.00 und 16.00 Uhr: „Steine erzählen die Geschichte Berlins“ - Führung mit der Archäologin Claudia Melisch Treffpunkt: Eingang Scharrenstraße

 

 

Lateinschule

 

15.00 Uhr: „Woran glauben wir?“ - philosophieren mit Kindern mit der Evangelische Schule Berlin-Mitte und Susanne Wittenberg-Tschirch

 

17.00 Uhr: „Lässt sich Gott beleidigen?“ Die Mohammed-Schrift von Heinrich Knaust, Lehrer an der Petrischule, aus dem Jahr 1542. Vortrag mit Roland Stolte und Paul-Bernhard Elwert, Stiftung House of One

 

 

Garten

 

13.00 bis 18.00 Uhr: „Young House of One“ - House of One für Kinder: Basteln und Malen mit der Evangelischen Schule Berlin-Mitte und dem Bildungsteam des House of One

 

13.00-17.00 Uhr: „Hier wächst das House of One“ – Gartenführungen auf Anfrage mit den Gärtnern Stephan Bellmann und Eckhard Matthes. Anmeldung am Infostand in der Synagoge. Ab fünf Personen beginnt die Tour

 

 

Friedrichsgracht 53

 

13.00 bis 18.00 Uhr: „Georgien – Land im Spannungsfeld d der Religionen“, eine Fotoausstellung von Hussein Khodr

 

14:30 und 17 Uhr: „Gebauter Dialog“ - zur Architektur des House of One mit Rahel Germershausen, Projektleitung Bau Stifung House of One, und Anna Naumann, Kuehn Malvezzi Architekten

 

 

 

 

 

 

Weitere Veranstaltungen

Freitag, 2. August 2019 - 18:30 bis 19:00

Religionsoffene Meditation mit Corina Martinas

Meditation bringt uns in die Stille und hilft uns in die Wahrnehmung des Göttlichen. Willkommen sind Anfänger*innen und Erfahrene. Nach einer kurzen Eröffnung werden wir zweimal 20 Minuten meditieren. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Austausch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ort: Kapelle der St. Marienkirche

Die Meditation findet in der Regel 14-tägig, jeweils freitags um 18:30 statt. Die bisher geplanten Termine sind am 2.8. / 30.8. / 13.9. / 27.9.

Der 16.8. muss urlaubsbedingt leider entfallen.

Montag, 1. Juli 2019 - 13:00

HASS HAT KEIN HERZ - Tag gegen antimuslimischen Rassismus

Die Stiftung House of One unterstützt den unter dem Motto #HasshatkeinHerz stehenden Tag gegen antimuslimischen Rassismus.

Samstag, 15. Juni 2019 - 13:00 bis 18:00

SOMMERFEST 2019

Wir laden ein zu unserem Sommerfest am "Tag der offenen Gesellschaft". An diesem Tag stellen wir unsere Tische vor die Tür, um mit Ihnen zu feiern - nun gut, nicht ganz vor die Tür, da unser Pavillon auf dem Petriplatz in Berlin den Bauarbeiten für das House of One weichen musste. Wir tragen unsere Tafel daher ein paar Meter die Friedrichsgracht hinauf Richtung Museumsinsel, wo wir im Garten unserer freundlichen Nachbarn vom Flussbad Berlin e.V. Unterschlupf gefunden haben.