Freitag, 12. Oktober 2018

Freiheit verteidigen

House of One #unteilbar
AKTION DES HOUSE OF ONE AUF GROSSDEMO #UNTEILBAR

 

Juden, Muslime und Christen verlesen gemeinsam Artikel 4 des Grundgesetzes zur Religionsfreiheit

 

Das House of One beteiligt sich an der Großdemonstration #unteilbar am Sonnabend, 13. Oktober, in Berlin. „Wir tragen alle gemeinsam die Verantwor-tung, das friedliche Miteinander in unserer Gesellschaft zu wahren und immer wieder neu zu beleben“, sagt Imam Osman Örs. Seine Kollegin, die jüdische Kantorin Esther Hirsch, ergänzt: „Ob wir Salaam, Schalom oder Friede sagen – wir meinen das gleiche.“ Gemeinsam seien Juden, Christen und Muslime in Berlin seit 2011 dabei, mit dem House of One einen Ort des Friedens zu schaffen. „Das ist nur möglich, weil Arti-kel 4 des Grundgesetzes die Freiheit des Glaubens sowie der religiösen und weltan-schaulichen Bekenntnisse garantiert“, sagt Hirsch. „Diese Freiheit verteidigen wir.“


Um die Bedeutung dieses Grundrechts hervorzuheben, werden Esther Hirsch, Osman Örs und Kristin Bohner (Bildungsreferentin des House of One) Artikel 4 in einer kleinen Zeremonie öffentlich verlesen.


Wo?           Vor dem Pavillon des House of One
                                Gertraudenstraße in Höhe Petriplatz, Berlin-Mitte
Wann?           Sonnabend, 13.10.18, zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr


Die Aktion ist Teil der Performance des Künstlerkollektivs „Die Verfassungsschatzis“, die entlang der Demonstrationsstrecke dem Grundgesetz an mehreren Stationen Gehör verschaffen will.

INach München und Hamburg ist die Berliner Demonstration die dritte Großkundgebung unter dem Motto "Herbst der Solidarität". Am 3. Oktober waren in München be-reits rund 40.000, in Hamburg am 29. September 30.000 Menschen auf der Straße.


Weitere Informationen finden Sie unter www.facebook.com/verfassungsschatzis , www.unteilbar.org oder https://13-10.org